Vereinsbetreuer werden

St. Jakob rettet dank Walker ein Unentschieden

SV St. Jakob/R.
SV Hirter Kraig

Der SV Hirter Kraig erwies sich gegen St. Jakob/R. als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Dabei wandelte St. Jakob am Rande einer Niederlage, der Ausgleich erfolgte aus Sicht der Gäste nach einer krassen Fehlentscheidung des Linienrichters. 



Relativ wenig Höhepunkte in der ersten Hälfte

Die Highlights der ersten Hälfte sind schnell aufgezählt, weil es nämlich fast keine gab. Kraig kam gut in die Begegnung hinein, St. Jakob entwickelte nach und nach ein Übergewicht im Ballbesitz, ohne deshalb die Gäste schwindlig zu spielen. Nach 45 Minuten schickte Schiedsrichter Edin Omerhodzic beide Teams in die Pause. 

St. Jakob gleicht zweimal aus

Bot die erste Hälfte noch Schonkost, so war die zweite eine sehr lebendige Angelegenheit, Kraig ging es offensiver an und die Mühen lohnten sich in der 60. Minute, Leonard Ibrahimi tankt sich durch, Flanke auf den wieder annähernd fitten Sebastian Hertelt, der aus kurzer Distanz direkt eindrückt. Lange erfreuten sich die Gäste ihres Vorsprungs aber nicht, schon in der nächsten Minute folgte der Ausgleich durch Marco Koller, der einen Foulelfer sicher verwertet.

Nur wenige Minuten später war wieder Kraig dran. Wiederum bereitete Lamzari den Treffer vor, diesmal mit einem Solo, wieder legte er für Hertelt ab. Der Goalgetter traf erneut- diesmal vom 16er. Diesmal schien es so, als ob St. Jakob nicht mehr zurückschlagen konnte und Kraig mit einem doch überraschenden Dreier heim fahren würde. Allerdings zeigte in der 87. Minute der Linienrichter auf den Cornerpunkt, sehr zum Entsetzen der Kraiger, aus ihrer Sicht wurden eindeutig die Schienbeine eines Angreifers angeschossen, die korrekte Entscheidung demzufolge Abstoß sein müsste. Referee Omerhodzic overrulte seinen Linienrichter nicht, aus dem Corner erzielte der eingewechselte Thomas Walker per Kopf den für aus Kraiger Sicht bitteren, insgesamt aber sicher verdienten Ausgleich.

Stimme zum Spiel

Stefan Weitensfelder (Trainer Kraig): "Das war schon eine gefühlte Niederlage, mit einem Dreier wären wir mit mehr Luft heimgefahren. Obwohl eindeutig eine Fehlentscheidung müssen wir dennoch in der 87. Minute besser verteidigen. Unser Protest gegen die Wertung vom Köttmannsdorf-Spiel wird nächste Woche bearbeitet."

Die Besten

Thomas Pirker (IV) & Marco Koller (St.) bzw. Michael Spielberger (IV) & Sebastian Hertelt (St.)

Kärntner Liga: SV St. Jakob im Rosental – SV Hirter Kraig, 2:2 (0:0)

  • 60
    Sebastian Hertelt 0:1
  • 61
    Marco Koller 1:1
  • 68
    Sebastian Hertelt 1:2
  • 87
    Thomas Walker 2:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!