Vereinsbetreuer werden

Bleiburg feiert seinen ersten Sieg seit fast einem Jahr!

SVG Bleiburg
ATSV Wolfsberg

In der 9. Runde war es so weit, die SVG Bleiburg konnte sich mit 3:2 über ASCO ATSV Wolfsberg durchsetzen und feierte somit als letztes verbleibendes Team in der Kärntner Liga den ersten Saisonsieg. Der Sieg war angesichts der 1. Hälfte verdient, aber die Jauntaler mussten nach einer 3:0-Führung sogar noch zittern. 


Endlich geht der Knopf beim Toreschießen auf

Bleiburg konnte früh die Arme erstmals in Richtung Himmel strecken, bereits nach wenigen Minuten brachte Routinier René Partl die Grenzstädter nach einem Stanglpass in Führung. Das beflügelte die Heimischen, die weiter rollende Angriffe auf das von Max Friesacher gehütete Tor starteten. Dabei ließen sie einige Chancen liegen, was vorerst keine Auswirkungen hatte, weil sich die Gäste in dieser Phase nach vorne hin harmlos präsentierten.

So kam Bleiburg nach einem Fehler im Spielaufbau noch vor Seitenwechsel zum verdienten 2:0. Matthias Knauder nützte den Fehler im Vorwärtsgang aus. Mit dieser Zweitoreführung ging es in die Kabinen

Trotz klarem Chancenübergewicht zittert Bleiburg 

Direkt nach dem Anpfiff geriet ATSV Wolfsberg abermals in einen Konter, wiederum war Knauder der Torschütze. Mit einer vermeintlich komfortablen 3:0-Führung ging es für Bleiburg nun darum, diese über die Ziellinie zu bringen. 

Das 3:1 war da noch kein großes Malheur, Maximilian Sorger stand im Zentrum nach einer Flanke zur Stelle. Es war der erste Torschuss der Lavanttaler, die Truppe von Peter Kienleitner zeigte sich mal wieder sehr effizient, musste aber nochmals zwei Tore nachlegen. Einmal gelang das auch - Bastian Rupp sorgte mit dem 2:3 aus seiner Sicht für ein heißes Finish. Nun wankte der erste Sieg von Bleiburg seit Oktober 2020, aber die Hausherren brachten es mit ein bisschen Zittern noch über die Runden. 

Bleiburg trägt nun zwar immer noch die rote Laterne, aber das rettende Ufer ist nunmehr wieder in Sichtweite. Mit dem Sieg zieht die Truppe von Mario Romac den Gegner, zumindest vorläufig, mit in den Abstiegskampf hinein. Für ATSV Wolfsberg verläuft die Saison durchwachsen.

Stimme zum Spiel
Mario Romac (Trainer Bleiburg): "Vor drei Wochen noch wäre bei dem Spielverlauf fix der Ausgleich gefallen. Ein Pauschallob der ganzen Mannschaft, die sich diesen Sieg verdient hat."



Die Besten (Bleiburg): Matthias Knauder (Außenbahn) & Nikola Tolimir (IV)

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!