Vereinsbetreuer werden

Feldkirchen bleibt auch in Maria Saal ungeschlagen!

SK Maria Saal
SV Feldkirchen

Mit einem knappen 2:1 endete das Match zwischen dem SV Feldkirchen und Maria Saal an diesem neunten Spieltag. Die Gäste drehten dabei ein 0:1 zur Pause in einen Sieg, den bereits 6. in dieser Saison. Maria Saal musste indes die zweite Heimniederlage hinnehmen. 




Der Wechselspieler verursacht Elfmeter für Maria Saal

So wie in der Vorwoche gegen Bleiburg (Josef Hudelist) musste Trainer Stefan Pusterhofer abermals früh verletzungsbedingt wechseln, diesmal erwischte es Stefan Hasenbichler. Für ihn kam Jakob Stippernitz, dem die Regie in diesem Spiel eine große Rolle einräumte. Zunächst einmal eine tragische, denn er verursachte wenige Minuten nach seiner Einwechslung einen Elfmeter für Maria Saal. Den verwertet Kapitän Marco Müller für die zu dem Zeitpunkt verdiente Führung (21.), die Domkicker taten mehr für das Spiel und kamen (besonders über Müller) auch zu Tormöglichkeiten. Feldkirchen hatte keine richtige Torchance im 1. Durchgang, das 4-4-2 von Maria Saal setzte den Tiebelstädtern zu.

Feldkirchen dreht mit Standards das Spiel

In der Halbzeitpause stellte Feldkirchen um, das Ziel war mehr Pässe in die Tiefe zu schlagen. Die Wende leitete aber ein Freistoß ein, den Bajro Besic in der 51. Minute direkt, wunderbar zum Ansehen, verwertete. Dieser Ausgleich wirkte sich auch positiv auf die Spielkultur der Gäste aus, die sich nun Chance um Chance erspielten, den Ausgleich quasi hinterher als gerecht legitimierten. Kevin Bretis köpfelt in dieser Phase an die Stange.

Die Entscheidung zum Sieg fiel nach einem Eckball just durch Jakob Stippernitz, per Kopf nach einer Ecke. Der Treffer hatte ein kurioses Vorspiel, weil Trainer Stefan Pusterhofer den Verteidiger eigentlich wieder zurückbeordern wollte, der zweite Torhüter Hans Thamer ihn aber vom Gegenteil überzeugen konnte. Stippernitz blieb jedenfalls vorne und traf zum Siegestreffer. Der Sieg geriet nur einmal in Gefahr, als Tim Oman im Finish nochmals den wieder sehr stark spielenden Dario Pick prüfte. 

Maria Saal bleibt trotz der 4. Saisonniederlage im gesicherten Mittelfeld, Feldkirchen bleibt im Windschatten von Tabellenführer Dellach & setzt sich seinerseits von der Konkurrenz etwas ab. 

Stimme zum Spiel
Stefan Pusterhofer (Trainer Feldkirchen): "Es war für uns hier sehr schwer zu spielen, der Gegner war gut eingestellt, die Verletzung von Hasenbichler warf auch einiges über den Haufen. Wir waren gezwungen, zu improvisieren, das hat dann aber in der zweiten Hälfte wirklich sehr gut geklappt. Es ist auch beruhigend, jemand wie Dario Pick im Tor zu haben. Wir wissen, dass wir uns Fehler erlauben dürfen und machen dann automatisch weniger."

Die Besten (Feldkirchen): Dario Pick (Tor) & David Tamegger (DM)

Kärntner Liga: SK Maria Saal – SV M&R Feldkirchen, 1:2 (1:0)

  • 18
    Marco Mueller 1:0
  • 47
    Bajro Besic 1:1
  • 74
    Jakob Stippernitz 1:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!