Vereinsbetreuer werden

Wahnsinn! Dellach/Gail bleibt auch im Spitzenspiel gegen Ferlach ungeschlagen

ATUS Ferlach
SV Dellach/Gail

In der 13. Runde der diesjährigen Meisterschaft der Kärntnerliga empfingen die Ferlacher des ATUS den Tabellenführer aus Dellach im Gailtal. Das Spitzenspiel der Runde hielt in vielen Momenten dieses Prädikat, doch nach einer ziemlich ausgeglichenen ersten Hälfte wurde es aufgrund einer astreinen zweiten Halbzeit des Leaders doch sehr eindeutig. Die Gailtaler feierten einen souveränen 4:1-Auswärtserfolg und traten dementsprechend euphorisch die Heimreise an.

Offenes Spiel mit knapper Dellacher Führung zur Pause

Die Elf von Mario Verdel suchte von Beginn an ihr Heil in der Offensive und belohnte sich nach gut fünf gespielten Minuten fast mit dem Führungstor. Nach einer Freistoßflanke parierte Luca Savoldelli, heute im Kasten der Gäste, einen toll angetragenen Kopfball von Maric, den Abpraller setzte Hannes Schwarz an das Aluminium - also jede Menge Glück für die Gäste in dieser Aktion. Doch man ließ sich nicht beirren, stellte sich von Minute zu Minute besser auf die Ferlacher ein, und tauchte immer wieder gefährlich vor dem Kasten von Ferlach-Keeper Heindl auf. In Minute 16 dann der Führungstreffer der Gäste. Nach einer Bing-Bong Aktion von Santner und Ralph Scheer überwand Letzterer den Heimkeeper mit herrlichem Lupfer zum 1:0 für seine Elf. Auch in den folgenden Minuten spielten beide Teams angriffslustig nach vorne, doch manchmal scheiterte es am letzen Pass. In Minute 38 dann der doch erlösende Ausgleich für die Mannen aus der Büchsenmacherstadt. Zuerst klärt Dellachs Innenverteidiger Lulic nach Schuss von Ogris-Martic noch auf der Linie, doch den daraus resultierenden Eckball köpfelte Martin Posratschnig zum 1:1 per Aufsetzer in die Maschen. Doch der Tabellenerste hatte gleich wieder die passende Antwort parat. Kurz vor dem Pausenpfiff vollendete Huber Lukas einen Angriff über die rechte Seite mit tollem Volleyschuss nach Flanke von Mandl Silvio. Mit dem Score von 1:2 ging es dann auch in die Pause.

bannerdabringer

Dellach lässt nichts anbrennen, feiert verdienten Erfolg

Wer mit einem Sturmlauf der Heimelf rechnete, der wurde von Beginn an enttäuscht. Die Gäste spielten in der Defensive staubtrocken, ließen im gesamten zweiten Durchgang so gut wie gar nichts zu und waren im Umschaltspiel brandgefährlich. Eine dieser Umschaltmomente vollendete Top-Goalgetter Samir Nuhanovic in Minute 56 zum 1:3. Bei seinem strammen Hammer ins lange Eck war auch für Topkeeper Heindl kein Gras gewachsen. Mit dieser Zwei-Tore-Führung im Rücken hatten die Gäste fortan das Spiel vollends im Griff, bei einem Freistoß von Lukas Santner und einem Nuhanovic Solo fehlte nicht viel auf den vorentscheidenden vierten Treffer. Auch bei einem abgefälschten Schuss von Lukas Santner hätte der Heimkeeper wohl das Nachsehen gehabt. Doch in Minute 86 klappte es für die "Nummer 86" schlussendlich doch noch mit einem Treffer. Nach butterweicher Flanke von Ralph Scheer köpfelte Lukas Santner zum Endstand von 1:4 ein. Anschließend beendete ein routinierter und sicherer Spielleiter Fröhlacher das Spiel mit einem Endstand von 4:1 für den Tabellenersten aus Dellach im Gailtal.

Philipp Dabringer, Trainer SV Dellach/Gail: "Nach ausgeglichenen ersten 45 Minuten, war das ein ganz souveräner Auftritt in Halbzeit Zwei und ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg. Gratulation an mein gesamtes Team, das war die richtige Antwort auf den Punkteverlust gegen Lendorf, der doch geschmerzt hat. In Ferlach hängen die Trauben immer hoch, darum sind wir sehr glücklich und froh, die drei Punkte dort mitgenommen zu haben."

Die Besten: Posratschnig bzw. Pauschallob insbesondere Umfahrer, Scheer, Wastian

Kärntner Liga: ATUS Ferlach – SV Dellach/Gail, 1:4 (1:2)

  • 16
    Ralph Roman Scheer 0:1
  • 39
    Martin Posratschnig 1:1
  • 41
    Lukas Huber 1:2
  • 56
    Samir Nuhanovic 1:3
  • 86
    Lukas Fabian Santner 1:4

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!