Vereinsbetreuer werden

1:0 gegen die WAC-Juniors! Der KAC kommt immer besser in Schwung!

KAC 1909
SG St. Andrä/WAC Juniors 1c

Der KAC 1909 kam am Freitag zu einem 1:0-Erfolg gegen SG St. Andrä/WAC Juniors 1c. Es war kein Spiel mit sehr vielen Höhepunkten, aber dennoch blieb die Spannung bis zum Schlusspfiff gewahrt. Für eine Aktion mit Erinnerungswert sorgte indes Nino Martinak (KAC) in der Halbzeitpause.




Goldenes Tor durch Gräfischer knapp vor der Halbzeit

Vor 120 Zuschauern gab es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich beide Teams ein enges taktisches Korsett vorgaben. So blieben Chancen Mangelware, die vorhandenen waren dafür aber durchaus hochkarätig. So traf WAC-Angreifer Michael Pressl nur die Latte.

Noch vor dem Pausenpfiff fiel der einzige Treffer der Partie. David Gräfischer markierte das 1:0 (41.). Es war ein sehenswertes Tor, zuerst düpierte er mit einer Körperdrehung zwei Verteidiger, dann traf er aus halblinker Position aus rund 20 Metern in die rechte Kreuzecke. Letztendlich hatte der KAC 1909 Spielentscheidendes bereits in der ersten Hälfte vollbracht, als er die Führung mit in die Kabine nahm – einen Vorsprung, der auch noch nach Ablauf der vollen Spielzeit Bestand hatte.

Pattsituation in der zweiten Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich die Teams noch stärker als im ersten Durchgang. Dem WAC (ohne den gesperrten Trainer Christoph Cemernjak auf der Bank) war die Mittwoch-Partie gegen Köttmannsdorf zwar kaum anzumerken, gefährlich vor das Tor kamen die Lavanttaler aber nicht mehr. Umgekehrt vergaben Sandro (60., neben das Tor) und Gräfischer (80., Markus Glänzer hält) zwei Hochkaräter zur vorzeitigen Entscheidung. Ein Lucky Punch für die Gäste lag aber nicht mehr in der Luft. 

Nino Martinak mit Uni-Prüfung zur Halbzeit


Für eine Kuriosität sorgte Nino Martinak (KAC) in der Halbzeitpause. Der Student der FH Klagenfurt (Physiotherapie) belegte nämlich in der KAC-Kabine eine Uni-Online-Prüfung. Wir werden noch nachliefern, ob er diese Klausur bestanden hat. Die ersten zwei Minuten der zweiten Halbzeit spielte der KAC deshalb nur mit 10 Mann. 

Mit sechs Siegen weist die Bilanz des KAC 1909 genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Der KAC 1909 erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler. SG SK St. Andrä/WAC Juniors 1c holte auswärts bisher nur vier Zähler. 

Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist der KAC 1909 zur SVG Bleiburg, am gleichen Tag begrüßt St. Andrä/WAC Juniors 1c den SV Hirter Kraig vor heimischem Publikum.

Stimme zum Spiel
Stefan Friessnegger (Trainer KAC): "Das war eine wirklich ganz enge Partie gegen einen guten Gegner."

Man of the Match: David Gräfischer (St.)

Kärntner Liga: KAC 1909 – SG SK St. Andrä/WAC Juniors 1c, 1:0 (1:0)

  • 41
    David Graefischer 1:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!