Vereinsbetreuer werden

Zehn Partien ohne Niederlage: Der SV Kraig setzt Erfolgsserie auch gegen Gmünd fort

SV Hirter Kraig
ASKÖ Gmünd

Beim SV Hirter Kraig holte sich der ASKÖ Gmünd eine 0:3-Schlappe ab. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte Kraig den maximalen Ertrag. Die Heimmannschaft hatte auch im Hinspiel mit 3:1 das bessere Ende für sich gehabt.


Idealer Zeitpunkt für Führung

Vor 150 Zuschauern markierte Alexander Kampitsch das 1:0 für den SV Hirter Kraig (45.). Nach Vorarbeit von Kulnik und Hertelt netze er ein und versetzte so Gmünd zu einem für Kraig idealen Zeitpunkt einen Nackenschlag.  Der SV Kraig führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung.

Klassisch ausgekontert

Benjamin Lamzari erhöhte den Vorsprung des SV Hirter Kraig nach 60 Minuten nach einer tollen Einzelleistung auf 2:0. Sebastian Hertelt brachte Kraig in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (67.) und den Sack in diesem Spiel endgültig zu machte. Am Ende stand der SV Hirter Kraig als Sieger da und behielt mit dem 3:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der SV Kraig im Klassement nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Sieben Siege, sieben Remis und sieben Niederlagen hat der SV Hirter Kraig derzeit auf dem Konto, ein absolut ausgeglichenes Verhältnis also. Durch den klaren Erfolg über Gmünd ist Kraig weiter im Aufwind.

Der ASKÖ Gmünd holte auswärts bisher nur elf Zähler. Die Gäste finden sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Gmünd verbuchte insgesamt acht Siege, drei Remis und neun Niederlagen. Der letzte Dreier liegt für den ASKÖ Gmünd bereits drei Spiele zurück.

Während der SV Hirter Kraig in der nächsten Runde beim FC Hand in Hand Werker Lendorf gastiert, duelliert sich Gmünd mit dem ASCO ATSV Wolfsberg.

Stefan Weitensfelder, Trainer des SV Kraig: "Wir konnten das Momentum mit dem 1:0 knapp vor Pause nützen. Gmünd musste dann in Halbzeit zwei offensiver auftreten und da konnten wir unsere Konter dann zu Ende spielen. Wir sind jetzt zehn Spiele ungeschlagen und konnten uns in der Tabelle um einige Plätze verbessern."

Die Besten: Pauschallob, insbesonders Kampitsch, Lamzari, Hertelt bzw. Keiner  

 

Kärntner Liga: SV Hirter Kraig – ASKÖ Gmünd, 3:0 (1:0)

  • 67
    Sebastian Hertelt 3:0
  • 60
    Benjamin Lamzari 2:0
  • 45
    Alexander Johannes Kampitsch 1:0

 

 


Transfers Kärnten

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter