Vereinsbetreuer werden

KAC 1909 rettet in St. Jakob einen Punkt

SV St. Jakob/R.
KAC 1909

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem SV St. Jakob im Rosental und dem KAC 1909 1:1. Über die 90 Minuten gesehen waren die Heimischen tonangebend und erspielten sich mehr Chancen. Aber letztlich fand nur ein Ball den Weg ins Tor. Im Hinspiel hatte der SV St. Jakob/R. einen 3:1-Sieg gefeiert.


Verdiente Pausenführung, aber zahlreiche vergebene Chancen

Das Geläuf von St. Jakob präsentierte sich nasskalt, der KAC legte es mit einem extrem defensiven 4-4-2 an, parkte den Bus vor dem Gehäuse vom überragenden Torhüter Florian Magnes. Dennoch fanden die Rosentaler Angreifer Ogradnig, Orgonyi & Koller Mittel und Wege, zu Abschlüssen zu kommen, scheiterten aber entweder an der Präzision oder eben Magnes.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Jakob Orgonyi sein Team in der 38. Minute. Er verwertete einen Stanglpass, aus kurzer Distanz, bei dem Spielzug rutschte davor Alexander Bergmann so unglücklich aus, dass der Angreifer freie Sicht auf das Tor vorfand. Zur Pause wusste St. Jakob/R. eine hauchdünne Führung auf der Habenseite.

Der KAC kommt durch einen Elfer zum Ausgleich

Viel änderte sich in den zweiten 45 Minuten nicht an der Spielanlage, die Chancen von St. Jakob wiesen aber nicht mehr ganz die zwingende Verpflichtung für einen Torjubel auf. Für etwas Ruhe sorgte auch ein Dreifachtausch von Trainer Stefan Friessnegger zur Halbzeit. Bei einem Gegenangriff der Rotweißen wurde schließlich der auffallende Mario Gugganig regelwidrig gelegt, ein Fall für Sandro da Silva. Der nutzte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für den KAC 1909 ein (72.). Am Schluss hatte im Duell der beiden Mannschaften keine die Oberhand gewonnen und so trennten sich der SV St. Jakob im Rosental und der KAC 1909 schließlich mit einem Remis.

Die vergangenen Spiele waren für den SV St. Jakob im Rosental nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Das Remis brachte die Gäste in der Tabelle vorläufig voran.Nur einmal ging der KAC 1909 in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Nächsten Sonntag gastiert der SV St. Jakob/R. beim SV Hirter Kraig, der KAC 1909 empfängt den ASKÖ Bauunternehmung Granit St. Michael ob Bleiburg.

Stimmen zum Spiel
Alex Suppantschitsch (Trainer St. Jakob): „Wir haben es einfach verabsäumt, schon zur Pause den Sack zuzumachen.“

Stefan Friessnegger (Trainer KAC): „St. Jakob hatte wohl mehr Chancen und Spielanteile, aber wir haben uns den Punkt dennoch verdient erkämpft.“

Die Besten: Christopher Altmann (Tor) bzw. Florian Magnes (Tor), Mario Gugganig (ZM) & Sandro (Sturm)

Kärntner Liga: SV St. Jakob im Rosental – KAC 1909, 1:1 (1:0)

  • 72
    Sandro Jose Da Silva 1:1
  • 38
    Jakob Orgonyi 1:0

 

 


Transfers Kärnten
Meistgelesene Beiträge

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter