Vereinsbetreuer werden

Zwei Rückkehrer führen den Atus Ferlach zum Sieg gegen Gmünd

ATUS Ferlach
ASKÖ Gmünd

Gegen den ATUS Ferlach holte sich der ASKÖ Gmünd eine 0:2-Schlappe ab. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Ferlach die Nase vorn. Im Hinspiel der beiden Kontrahenten hatte das Heimteam ein Tor mehr erzielt und mit dem 3:2 so das bessere Ende für sich.


Verhaltene erste Halbzeit

In den ersten 45 Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften und es gab so gut wie keine Chancen auf beiden Seiten. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende.

Zwei Rückkehrer sorgen für Entscheidung

Dominik Mak war es, der vor 120 Zuschauern in der 60. Minute das 1:0 für den ATUS Ferlach besorgte. Er spiele erst an diesem Tag zum ersten Mal wieder in der Kampfmannschaft und netzte nach einem Stanglpass von Bürgler am kurzen Eck ein. Marjan Ogris-Martic beförderte das Leder zum 2:0 von Ferlach über die Linie (79.) und sorgte so für die Entscheidung. Diesmal war der zweite Rückkehrer in die Ferlacher Mannschaft, Hannes Schwarz, der Vorbereiter und Ogri-Martic ntraf nach einem Stangler mit der Hacke. Zum Schluss feierte der ATUS Ferlach einen dreifachen Punktgewinn gegen Gmünd.

Mario Verdel, Trainer Atus Ferlach: "Heute waren zwei Stammspieler wieder an Bord und das Lazarett lichtet sich etwas. In der zweiten Halbzeit zeigten wir dann wieder unsere Tugenden und haben am Ende verdient gewonnen. Mak scheiterte am Ene sogar noch an der Latte."

Die Besten: Schwarz, Mak bzw. Keiner

Kurz vor Saisonende besetzt Ferlach mit 40 Punkten den vierten Tabellenplatz. Elf Siege, sieben Remis und sieben Niederlagen hat der ATUS Ferlach derzeit auf dem Konto. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Ferlach noch ausbaufähig. Nur sieben von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Der ASKÖ Gmünd befindet sich mit 34 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Der Gast verbuchte insgesamt zehn Siege, vier Remis und elf Niederlagen.

Kommende Woche tritt der ATUS Ferlach beim VST Völkermarkt an (Sonntag, 23:00 Uhr), parallel genießt Gmünd Heimrecht gegen ASK Klagenfurt.

Kärntner Liga: ATUS Ferlach – ASKÖ Gmünd, 2:0 (0:0)

  • 79
    Marjan Ogris-Martic 2:0
  • 60
    Dominik Mak 1:0