Vereinsbetreuer werden

"Ruhiges" Derby! Kein Sieger zwischen Ferlach und SV St. Jakob/R.

ATUS Ferlach
SV St. Jakob/R.

Das Rosentalderby zwischen dem ATUS Ferlach und dem SV St. Jakob im Rosental endete 1:1. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Das Spiel war im Vorfeld geprägt durch zahlreiche Ausfälle auf beiden Seiten. Durch das 2:2 im Hinspiel war es keinem der beiden Teams gelungen, einen Sieg für sich zu verbuchen.


 

Erstes Hitzespiel 2022, Ferlach geht in Führung

Kein leichtes Unterfangen für beide Teams, sich auf die Hitze einzustellen, bislang meinte es ja Petrus oft nasskalt mit den Kickern im Frühjahr. Kombiniert mit zahlreichen Ausfällen auf beiden Seiten hielten sich spektakuläre Szenen einige Zeit in Grenzen. Das änderte sich, als Hannes Marcel Schwarz Ferlach vor 150 Zuschauern die Führung sicherte (36.). Torhüter Martin Gaisecker schaute dabei nicht ganz glücklich aus.  Zur Pause wusste die Heimmannschaft eine hauchdünne Führung auf der Habenseite.

Ein erzwungenes Eigentor sorgt für ein gerechtes Remis

Direkt nach der Pause packte Matija Nosan den Hammer aus, sein Querlattenkracher fiel dem heutigen ATUS-Kapitän Martin Posratschnig derartig unglücklich auf den Fuß, dass dieser ohne Schuld ins eigene Tor traf (46.). Ein erzwungenes Eigentor, bis zum Ende vom Spiel gab es keinen Torjubel mehr. Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen des ATUS Ferlach mit St. Jakob/R. kein Sieger ermittelt.

11 Siege, 8 Remis und 8 Niederlagen hat Ferlach derzeit auf dem Konto. Die letzten Auftritte des ATUS Ferlach waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

10 Siege, 10 Remis und 7 Niederlagen hat der SV St. Jakob im Rosental momentan auf dem Konto. Nur einmal ging der Gast in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Das nächste Mal ist Ferlach am 15.05.2022 gefordert, wenn man beim ASKÖ Bauunternehmung Granit St. Michael ob Bleiburg antritt. Der SV St. Jakob/R. empfängt schon am Sonntag den VST Völkermarkt als nächsten Gegner.

Stimme zum Spiel
Alexander Suppantschitsch (Trainer St. Jakob): „Ein eigentlich ruhiges Derby mit einem gerechten Remis.“

Die Besten (St. Jakob): Thomas Walker & Thomas Pirker (beide IV)



Kärntner Liga: ATUS Ferlach – SV St. Jakob im Rosental, 1:1 (1:0)

  • 46
    Eigentor durch Martin Posratschnig 1:1
  • 36
    Hannes Marcel Schwarz 1:0