Vereinsbetreuer werden

Starker Abschluss! Gashi schießt den ASK Klagenfurt gegen Ferlach zum Heimsieg und auf einen Top-3 Platz

ASK Klagenfurt
ATUS Ferlach

Der ASK Klagenfurt feierte das Saisonende mit einem 2:1-Sieg vor heimischem Publikum. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Das Hinspiel war 2:0 für ASK Klagenfurt ausgegangen.


Glücklicher Sieg

Für das 1:0 und 2:0 war Valdrin Gashi verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (20./39.). Mit der Führung für den ASK Klagenfurt ging es in die Kabine. In der 50. Minute brachte Dejan Kern den Ball im Netz des Gastgebers unter. Unter dem Strich verbuchte der ASK Klagenfurt gegen den Atus Ferlach einen 2:1-Sieg., der jedoch in de Kategorie Glücklich einzuordnen ist.

Dietmar Thuller, Trainer des ASK Klagenfurt: "Das ist ein super Erfolg für uns. Wir haben als Aufsteiger hinter Meister Dellach/Gail die meisten Tore erzielt. Das zeigt, dass wir mit unserer Art Fußball zu spielen auf dem richtigen Weg sind bzw. waren. Trotz vieler Anfeidnungen, vor allem gegen meine Person, haben wir uns durchgesetzt. Ich möchte nur betonen, dass ich das Fußball ja nur mein Hobby ist. Ich bin von diesem Job nicht abhängig, das sollten sich meine Kritiker einmal hinter die Ohren schreiben. Der Aufstieg in die Regionalliga kommt für uns nicht in Frage. Dafür hätte man mehr Vorlaufzeit gebraucht."

Die Besten: Keiner  

Das große Potential des ASK Klagenfurt blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit dem ASK Klagenfurt zu rechnen sein. Das Hauptmanko lag in dieser Saison in der Defensive, die insgesamt 63 Gegentreffer hinnehmen musste. Der ASK weist mit 17 Siegen, drei Unentschieden und 14 Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. 

Der ATUS Ferlach holte aus 34 Spielen 53 Zähler und rangiert somit zum Saisonabschluss auf Platz sechs. Der Angriff der Gäste kam in dieser Saison nur bedingt zur Entfaltung, was die durchschnittliche Ausbeute von 56 Treffern unter Beweis stellt. Ferlach steht mit insgesamt 15 Siegen, acht Remis und elf Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da.

Kärntner Liga: ASK Klagenfurt – ATUS Ferlach, 2:1 (2:0)

  • 50
    Dejan Kern 2:1
  • 39
    Valdrin Gashi 2:0
  • 20
    Valdrin Gashi 1:0

 

 


Transfers Kärnten
Meistgelesene Beiträge

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter