KFV Cup: 1. Runde - Vorschau Teil 1 - Freitag

Nach der Vorrunde am Mittwoch startet der KFV/Villacher Bier Cup am Freitag, den 20. Juli mit den ersten Spielen im Hauptbewerb. Wieder regiert die Angst der Spitzenteams Kärntens von einem Underdog aufs Kreuz gelegt zu werden. Der KFV/Villacher Bier Cup dient den Mannschaften aber auch als willkommene Generalprobe, denn am kommenden Wochenende startet in Kärntens Ligen ja bereits wieder die Meisterschaft.

Freitag, 20. Juli 2012

Sportplatz ASKÖ Köttmannsdorf, 18:00 Uhr

ASV  -  ASKÖ Köttmannsdorf

Der Relegationssieger um den Aufstieg in die Kärntnerliga, ASKÖ Köttmannsdorf, muss in seinem ersten Pflichtspiel als Landesligist zum Annabichler SV aus der  Unterliga Ost. Dadurch kennen sich die beiden Mannschaften natürlich gut und Köttmannsdorf wird sich gehörig ins Zeug legen müssen um in dieser Partie zu bestehen. Das letzte Meisterschaftsspiel zwischen den beiden Teams endete 1:1. Es könnte also eine knappe und enge Geschichte werden.

 

 

 

Sportplatz ASKÖ Wölfnitz, 18:00 Uhr

ASKÖ Wölfnitz  -  FC Welzenegg

Aufsteiger gegen Aufsteiger heißt es in diesem Spiel. Wölfnitz ist als überlegener Meister der 1. Klasse C in die Unterliga aufgestiegen, Welzenegg sicherte sich in überzeugender Manier den Wiederaufstieg in die Landesliga. Bei beiden Mannschaften wird also Euphorie herrschen und Wölfnitz wird sich teuer verkaufen wollen. Die letzten Spiele zwischen den beiden Teams endeten aber jeweils mit klaren Siegen der Welzenegger. Kann Wölfnitz zuhause eine Überraschung liefern?

 

 

ASK Sportzentrum Fischl, 18:30 Uhr

ASK Klagenfurt  -  ATUS Ferlach

1. Klasse gegen Kärntnerliga heißt es in diesem Duell. Logischerweise gilt da der ATUS Ferlach als klarer Favorit, doch Favoriten sind im Cup auch schon des öfteren gestrauchelt. Ferlach wird sich trotz der spielerischen Überlegenheit anstrenegen müssen um sich gegen den ASK nicht zu blamieren. Bleibt abzuwarten ob Ferlach die Klagenfurter vielleicht unterschätzt, aber alles andere als ein Sieg des ATUS Ferlach wäre eine echte Überraschung.

 

 

Sportplatz SG Gitschtal, 19:00 Uhr

SG Gitschtal  -  SG Steinfeld

Gitschtal ist wohl der kurioseste Aufsteiger des Landes, denn wann ist das letzte mal ein Team per Münzwurf in den Genuss eines Aufstieges gekommen. Mit Unterliga West Meister SG Steinfeld kommt aber ein übermächtiger Gegner in das Gitschtal. Steinfeld wird sich als frischgebackener Landesligist nicht blamieren wollen, obwohl die Euphorie in Weißbriach natürlich nicht zu unterschätzen sein wird. Trotzdem heißt in diesem Spiel der klare Favorit SG Steinfeld.

 

Weitere Begegnungen von Freitag, den 20. Juli 2012:

Sportplatz Baumit Wietersdorf, 18:30 Uhr

WSG Baumit Wietersdorf  -  WSG Brückl

Sportplatz SV Bad St.Leonhard, 18:30 Uhr

SV Bad St. Leonhard  -  SC St.Stefan/Lav.

Sportplatz SV Steuerberg, 18:30 Uhr

SV Steuerberg  -  SC Reichenau/Falkert

Sportplatz SV Haimburg, 18:30 Uhr

SV Haimburg  -  ASKÖ Mittlern

Sportplatz SV Wernberg, 18:30 Uhr

SV St.Jakob/Ros.  -  SV Fliesen Wansch Wernberg

Sportplatz St.Andrä, 18:30 Uhr

SK St.Andrä/Lav.  -  FC Mondi Frantschach

Sportplatz ESV Admira Villach, 18:30 Uhr

ESV Admira Villach  -  ATUS Fliesen Koller Velden

Sportplatz SV Magdalensberg, 18:30 Uhr

SPG Magdalensberg/Eberndorfer AC  -  DSG Sele Zell

Sportplatz TSU Ainet, 18:45 Uhr

TSU Ainet  -  FC Union Raiffeisen Sillian Heinfels

Sportarena Bad Kleinkirchheim, 18:45 Uhr

FC Bad Kleinkirchheim  -  SV Seeboden

 

Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Kärnten!

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten