Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Unterliga Ost

SC Ulrichsberg wurde am Weg zum Klassenerhalt "stillgelegt"

Die Vögel zwitscherten es längst von den Dächern, nun ist es auch traurige Gewissheit. Wie bereits berichtet (klicke hier), nahm sich Ulrichsberg schon vorzeitig aus dem Rennen des beinharten Abstiegskampfes der Unterliga Ost. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kam man wieder auf die Überholspur und schritt im Eilzug dem möglichen Klassenerhalt entgegen, bis dann die Schock-Nachricht für hängende Köpfe sorgte und man quasi nur noch um die "goldene Ananas" spielte, obwohl man in einer völlig absurden Situation im Abstiegskampf steckte und dabei auch keine schlechten Karten hatte. Ligaportal.at hat die News

Ziel sportlich verfehlt

"Leider können wir mit dem Abschneiden nicht zufrieden sein, da wir auf einem Abstiegsplatz gelandet sind und unser Ziel sportlich verfehlt haben. Ich habe die Mannschaft eine Woche vor Saisonstart übernommen und wir haben uns alle zum Ziel gesetzt, die Klasse zu halten. Damals waren zwar Gerüchte im Umlauf, es könnte im Sommer der Spielbetrieb zu Ende gehen, nur glauben wollte daran niemand"- analysierte Raphael Groinig, der Ex- Trainer aus Ulrichsberg die Situation in Ulrichsberg.

Offensiv-Variante brachte Wende

"Der Start verlief mit 2 Niederlagen gegen Sele Zell und Eberstein nicht so gut, daraufhin machten wir mit dem Team eine Systemumstellung auf eine offensivere Variante im 4-3-3 und man merkte, dass die Mannschaft das schnell umsetzten konnte. Wir holten in den folgenden 5 Spielen 13 Punkte. Es ging ein Ruck durch die Mannschaft und man fand das Selbstvertrauen wieder, da man auch spielerisch in diesen Spielen überzeugte"- sprach Groinig die Kehrtwende an.36552717 2119128228346328 513194105916882944 o
Foto: Raphael Groinig bereits im neuem "Kostüm"

Schock nach Aufbäumen

"Nach dem 3-1 Sieg gegen den Abstiegskonkurrenten Poggersdorf waren wir uns eigentlich fast sicher, dass wir die Klasse halten. Am nächsten Trainingstag kam dann die Meldung von Vorstand an die Mannschaft, dass es im Sommer keinen Spielbetrieb mehr geben wird! Daraufhin holte man in 7 Spielen nur mehr einen Sieg und man merkte bei Teilen der Mannschaft, dass das Feuer und die letzten 10-20 % nicht mehr da waren. Die Trainingsbeteiligung ging rapide zurück und daraufhin kann man leider im Meisterschaftsbetrieb nicht mehr konkurrenzfähig sein. Die Mannschaft kämpfte zwar in jedem Spiel, aber es waren einfach die letzten 10% im Kopf dabei, dass es „blöd gesagt eigentlich egal ist"- so der scheidende Trainer weiter.

"Drei wunderschöne Monate in Ulrichsberg"

"Ich möchte mich als Trainer nochmals beim Obmann und der Familie Sacco für die schönen 3 Monate in Ulrichsberg bedanken. Es war für mich eine Freude, ein Teil dieser Vereinsgeschichte zu sein. Ich wünsche allen Fans und Spielern auf ihrer nächsten Fußball-Station alles Gute und viel Glück. Mich selbst wird es wie ein paar Ulrichsberg Spieler nach St. Veit ziehen, wo wir uns auch schon alle sehr freuen. Ich hoffe, den einen oder anderen FAN des SCU wird man in der Arena in St. Veit wieder zu sehen bekommen"- gibt der Neo- St. Veiter zu Protokoll.

Weltmeister: ENGLAND

"England, das Mutterland des Fußballs"- so Raphael Groinig abschließend.
(Anmerkung Red.: Interview vor der gestrigen England Partie!)

 
Foto: SC St. Veit_Facebook


 

Ligaportal.at bedankt sich für die bisherige Zusammenarbeit und wünscht weiterhin alles Gute!

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung