Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Unterliga Ost

St. Andrä/Lav. blickt stolz zurück und will künftig die junge Garde weiterhin fördern und entwickeln!

Beim SK St. Andrä/Lav. aus der Unterliga Ost kann man auf eine sehr erfolgreiche Saison mit einer jungen Mannschaft, gespickt mit dem einem oder anderen Routinier und einem Goalgetter namens Andraz Zurej, zurückblicken. Unter Headcoach Christoph Cermenjak belegte die Truppe den starken 8. Tabellenrang und hatte sogar kurzzeitig Tuchfühlung mit der Kärntner Liga. In der kommenden Saison will man aber weiterhin am Boden bleiben, die Jungs entwickeln und reifen lassen und sich im Mittelfeld etablieren.

Starke Saison des SK St. Andrä/Lav.

Eigentlich sind wir schon sehr zufrieden mit dem Frühjahr und der Saison. Man kann immer sagen, man will mehr, aber für die Mannschaft mit den Abgängen die wir Jahr für Jahr hatten, ist das ganz eine starke Leistung. Bei uns kamen Spieler zum Einsatz, die zuvor noch bei der 1b in der 2. Klasse zum Einsatz kamen. Und nicht zu vergessen, die waren bei uns Stammspieler! Von dem Abschneiden her bin ich sehr zufrieden, abgesehen davon haben wir in der Unterliga die wenigsten Gegentore bekommen, das war auch eines unserer Ziele im Hinblick auf das vorige Jahr. Bis vier Runden vor Schluss hatten wir sogar Titelchancen, wenn man aber bedenkt, dass wir zu Beginn im Herbst aus den ersten vier Spielen eigentlich 0 Punkte und null Tore machten. Zum Schluss war dann aber auch der Einbruch bemerkbar, aber im Großen und Ganzen eine sehr starke Saison"- blickt Christoph Cermenjak, der Trainer des SK St. Andrä/Lav. auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. "Die Teams vor uns haben Kärntner Liga oder Regionalliga erprobte Spieler im Kader“- ergänzt er noch.

Einige Höhepunkte

"Highlight war sicherlich der Sieg gegen Wölfnitz oder St. Michael. Die einzige Mannschaft gegen die wir nicht gepunktet haben, war St. Michael/Bl. sonst konnten wir gegen jede Mannschaft punkten oder gar gewinnen. Man hat gesehen, dass sich die jungen Spieler weiterentwickelt haben. Ein Baumgartner beispielsweise trainierte im Frühjahr bei den WAC Amateuren als Belohnung. Er spielt nur bei uns und macht das Abschlusstraining mit. Das ist schon eine super Sache"- so ein stolzer Trainer weiter.

Transfermäßig keine große Geschichte

"Grigic ist bei St. Stefan und Zurej ist mit ATSV Wolfsberg im Gespräch. Mayerhofer Rudl ist abrufbereit, sollten wir ihn brauchen, können wir auf ihn zurückgreifen. Natürlich können wir aber auch wieder einige Rückkehrer begrüßen, was mich sehr freut"- erzählt Cermenjak.Sobe web A66717
Foto: Andraz Zurej ist hoch im Kurs am Transfermarkt

Ziele sind definiert

"Unsere Ziele sind sicherlich, dass die jungen Kicker den nächsten Schritt machen, mehr Einsätze bekommen und die abgerufene Leistung bestätigen, das ist eh schwierig genug. Wir wollen aber natürlich auch mit unserer jungen Garde rund um Routinier Stocker in der Liga bleiben und versuchen uns im Mittelfeld zu etablieren"- gibt der Coach bekannt.

Weltmeister: FRANKREICH

Nachdem alle schon weg sind, schlägt mein Herz für Frankreich“- so der sympathische Christoph Cermenjak abschließend in einem Kurzinterview.
(Interview bereits vor dem Viertelfinale!)


Foto: Sobe_Archiv

 

Ligaportal.at bedankt sich für die bisherige Zusammenarbeit und wünscht weiterhin alles Gute!

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung