Donau Klagenfurt rüstet sich für das zweite Jahr in der Unterliga!

Beim SV Donau Klagenfurt kann man mit der abgelaufenen Saison in der Unterliga Ost sehr zufrieden sein. Mit dem tollen fünften Platz in der Endabrechnung kann man trotz eines (verletzungsbedingten) Durchhängers in der zweiten Hälfte der Meisterschaft sehr zufrieden sein. Doch jetzt folgt das bekanntermaßen schwierige zweite Jahr in der neuen Liga und da muss man natürlich aufpassen, nicht abzurutschen. Der SV Donau blickt aber positiv gestimmt in die neue Spielzeit und hat sich auch personell wieder verstärkt.

Erwarten spannende Saison

"Zweifellos erwartet uns eine überaus spannende, aber auch sehr schwierige Saison. Die Liga ist sehr viel „besser“ geworden und wir gehen in das zweite Jahr, von dem Experten immer wieder sagen, es sei besonders schwierig. Es wird 4 Derbys geben (ASV, ASK, Wölfnitz, Austria) und 3 weitere Begegnungen mit Derby-Charakter (Gurnitz, Grafenstein, Ludmannsdorf). Spiele, in denen alles möglich ist – wie eigentlich gegen alle Teams in dieser Liga. Wir haben 4 talentierte Jungs verpflichtet, die sich (wie schon andere Vorgänger) bei uns entfalten und sehr bald auch verstärken sollen. Dazu mit Wohlmuth einen Routinier im Tor, der uns Rückhalt geben wird. Unser 22 Mann Kader hat Qualität, Breite, viel Jugend, Kameradschaft und ist in Summe wohl der beste Kader des SVD „ever“. Wir wissen, dass heuer absolut alles möglich ist – nach oben und nach unten. Aber wir haben ein echtes Team, das nicht nur ehrgeizig, sondern auch sehr fleißig ist. Mit Teamgeist hoffentlich weniger Verletzungspech werden wir versuchen wieder unter die Top 5 zu kommen bzw. uns so früh als möglich von den hinteren Tabellenrängen abzusetzen", gibt der SV Donau Klagenfurt in einer Aussendung bekannt. Sobe web A76123

Foto (Sobe): Dr. Wolfgang Schönthaler will noch ein paar Jahre spielen!

Sechs Zugänge

Christian Wohlmuth (Tormann), Florian Schuller (Innenverteidiger), Fidan Ajdari (Defensive), Marcel Kaiser (Sturm), Gazmed Loki (Flügel) und Marcel Vauti (Flügel) wuren verüflichtet und geben dem Kader noch mehr Breite und Qualität. Wohlmuth spielte bislang beim FC Kärnten, KAC, Welzenegg, ATUS Ferlach und zuletzt in der Landesliga bei Maria Saal. Er soll mit seiner Routine im Team bei der Defensivarbeit für die nötige Ruhe sorgen. Schuller kommt vom SC Ebental, bei dem er trotz seiner Jugend schon zur Stammkraft wurde. Er ist ein Versprechen für die Zukunft wird aber verletzungsbedingt wohl erst im Frühjahr voll fit sein. Ajdari (vom SK Krumpendorf) wird als zweikampfstarker Mann auf allen Positionen der Defensive einsetzbar sein und er wird überdies als Trainer der U-13 tätig sein. Kaiser, ein Stürmer mit viel Durchsetzungsvermögen, kommt ebenfalls vom SK Krumpendorf, kämpft sich derzeit von einer schweren Verletzung zurück und dürfte erst ab Oktober voll einsatzfähig sein. Loki vom FC Trabzonspor in Nordmazedonien und Vauti vom SV Gallizien sind schnelle und technisch gute Flügelstürmer, die haargenau zu unserem Spielstil passen. Damit ist der 20-Mann Kader voll und im Spätherbst kommt noch Dr. Wolfi Schönthaler, unsere „Eigenbau-Perle“ dazu, der in Klagenfurt als Arzt tätig sein wird und noch ein paar Jährchen spielen will. 

Der SV Donau Klagenfurt hofft auf viele Zuschauer bei seinen Heimspielen und freut sich auf eine "geile Saison"! 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten