"Verletzungsteufel abschütteln!" Donau hofft auf ein entspanntes Frühjahr

Der SV Donau Klagenfurt – St. Ruprecht holte in der Herbstsaison 19 Punkte und überwintert damit auf dem 10. Tabellenrang. Angesichts des schwierigen Saisonverlaufs bilanziert der Verein dennoch nicht unzufrieden und präsentiert seine Neuerwerbungen für die Frühjahrssaison.

 81680235 3317588271647293 2958767631223488512 n

Zwei Neuerwerbungen und Ende für die "Kickerteilzeit" bei Wolfgang Schönthaler

„Unser Transferprogramm ist abgeschlossen!“- Sportchef Raphael Thun-Hohenstein meldet Vollzug auf dem Spielersektor und widmet seinen Fokus auf die Vorbereitung: „Leider musste unser Einser-Goalie Christian Wolmuth seine Karriere verletzungsbedingt früh beenden. Für ihn holten wir Viktor Colic von Wölfnitz!“

Der 19-jährige Colic bildet nun mit Lukas Koch das Torhütergespann- wer von beiden das 1er-Leiberl trägt entscheidet sich in der Vorbereitung. Für den Langzeitverletzten Filippo Simoner meldeten die St. Ruprechter Chadwick Russell vom ASK an. Der Bahamas-Kicker absolvierte für seine Heimat gar ein Länderspiel, lief 2018 gegen Belize (4:0) auf. „Er wird voraussichtlich auf der rechten Außenbahn zum Einsatz kommen“, so Thun-Hohenstein.

Weiters steht Wolfgang Schönthaler wieder als voller Kaderspieler zur Verfügung. Der Klagenfurter Jungarzt hält nun sämtliche Diplome in seinen Händen und arbeitet seit Dezember im Elisabethinenspital. Abgänge meldet Donau zwei, Philipp Podobnig & Fidan Ajdari beendeten ihre Karriere, bleiben dem Verein aber erhalten. Der Kader von Trainer Wolfgang Thun-Hohenstein umfasst 21 Spieler, die er in einem Trainingslager in Porec (CRO) zu einer schlagkräftigen Truppe formen will.



Verletzungssorgen prägten den Herbst, schneller Klassenerhalt wird anvisiert

Die Klagenfurter hoffen, im Frühjahr vom Verletzungsteufel verschont zu bleiben. „Wir hatten zweitweise bis zu acht Ausfälle“, erzählt R. Thun-Hohenstein, der aber diese nicht als Hauptmisere sah: „Spieler die jederzeit einspringen können, haben wir genug- das Problem war, dass viele ohne Vorbereitung sofort ins kalte Wasser springen mussten. So gesehen waren unsere 19 Punkte völlig ok.“


Als Ziel gibt der Sektionsleiter einen einstelligen Tabellenplatz vor, „der so schnell wie möglich gesichert werden soll“. Gelingt das Vorhaben, dürfen gegen Saisonende auch einige Nachwuchskicker aus der Schmiede von Nachwuchschef Johann Schmölzer für die Kampfmannschaft auflaufen. Die Youngsters bekommen ebenso ihr Trainingslager in Kroatien, sie bereiten sich in Rovinj auf die Saison vor.

Neuerliche Auszeichnungen für das soziale Engagement


Abseits der Verletzungsprobleme läuft es beim Integrationsverein blendend- die UEFA zeichnete die jahrelangen Bemühungen mit dem „Grassroot Award“ in Silber aus- die Überreichung erfolgt beim ÖFB-Cupfinale im Mai. Zudem erhielt der Verein den „Klagenfurter Sozialpreis“ der Landeshauptstadt für seine gesellschaftspolitischen Bemühungen überreicht.

Fotocredit: SV Donau St. Ruprecht


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Maximilian Holz von der SG Gitschtal hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 43 (Runde 12) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter