Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gerechte Punkteteilung zwischen der DSG Sele Zell und dem FC St. Michael/Lav.

DSG Sele Zell
St. Michael/Lav.

Am Sonntag durften sich die Besucher in der Unterliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams DSG Sele Zell und FC St. Michael/Lav. freuen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem Remis und auch diesmal gab es am Ende nach einem 1:1 keinen Sieger. Die Zuschauer bekamen aber eine ansprechende Unterliga-Partie zu sehen.


DSG Sele Zell geht früh in Front

Von Beginn an entwickelt sich hier einen ausgeglichene Partie. Die DSG Sele Zell ist auf dem Platz zu Beginn die etwas aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. In Minute 13 setzt sich Davor Bokalic nach einem Konter durch und kann sich nach Vorarbet von Niklas Travnik als Torschütze zum 1:0 feiern lassen. In der ersten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Alexander Kirisits 9.; Sebastian Kunstaetter 19.; Florian Kelih 44.) In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Verdienter Ausgleich

Stefan Stückler bewahrt in der 54. Minute die Übersicht und verwandelt nach einem Freistoß von der Seite präzise per Kopf zum 1:1-Ausgleich. In weiterer Folge ist der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel etwas ruppiger wird. David Bunderla sieht in der 70. Minute den gelben Karton. Nach 76 Minuten zieht der Unparteiische erneut den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Hans Peter Jöbstl. Beide Mannschaften haben dann noch den Siegestreffer am Fuß, doch es bleibt schlussendlich beim gerechten 1:1-Remis. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Punkt begnügen müssen, unter die Dusche.

Philipp Rakuschek, Sektionsleiter Sele Zell: „Es war von Beginn an eine sehr ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften fanden Möglichkeiten vor und wir gingen durch einen schönen Konter in Führung. In der zweiten Halbzeit erzielte St. Michael den Ausgleich und am Ende war es ein gerechtes Unentschieden. Heute hätte sich keiner den Sieg verdient.“

Armin Feldbacher, Sektionsleiter St. Michael/L.: „Das Spiel war nicht auf sehr gutem Niveau. Die Partie war ziemlich ausgeglichen und endete mit einem gerechten Remis. Beide Mannschaften hatten die Chance auf den Siegestreffer, wir die letzte. Aufgrund des Spielverlaufs geht das Unentschieden auf jeden Fall in Ordnung.“

Die Besten: Travnik, Bokalic bzw. Mottnik, Jöbstl

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung