Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Eberstein muss für Punkt gegen Grafenstein sehr hart kämpfen

SV Eberstein
TSV Grafenstein

Am Samstag traf in der 15. Runde der Unterliga Ost Tabellenführer SV Dolomit Eberstein vor heimischer Kulisse auf den TSV Grafenstein. In den letzten Jahren gab es nie ein Aufeinandertreffen beider Teams das Grafenstein ja Aufsteiger ist. Nach 90 sehr hart umkämpften Minuten, gab es zwar keinen Sieger, doch Eberstein durfte trotzdem den Herbstmeistertitel bejubeln.

Hart umkämpfte Partie

Nach dem Anpfiff ist das Team von SV Dolomit Eberstein sofort hellwach und nimmt das Heft in die Hand. Aleksandar Radonjic versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 15 Minuten: 1:0. Nach einem Foul von Florian Egger genau an der Strafraumgrenze gibt es einemn Elfmeter, weclhen Radonjic sicher verwertet. In weiterer Folge wird die Partie ruppiger. Nach 32 Minuten wird Ilias Chaschmagamadov mittels gelber Karte verwarnt. In der 35. Minute zückt der Schiedsrichter den Karton und zeigt Christopher Sauerschnig ebenfalls Gelb. Dominic Oraze nützt in Minute 41 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet, nachdem er zwei Gegenspieler aussteigen lässt mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 1:1- Ausgleich. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen. Sobe web A80494

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

In der zweiten Halbzeit bleibt die Partie offen udn es gibt Chancen auf beiden Seiten. Grafenstein hat zweimal Glück und kratzt den Ball von der Torlinie, doch unterm Strich bleibt es dann bei einer gerechten Punkteteilung. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Dominic Oraze 85.; Lukas Rabitsch 86.; Marcel Guenther Kuster 87.)

Aco Obradovic, Trainer des SV Eberstein: "Es war ein ganz hartes Spiel für uns. Grafenstein wusste, dass sie alles reinwerfen müssen, um gegen uns zu bestehen und das taten sie dann auch."

Jürgen Strauß, Co-Trainer Grafenstein: "Beide Mannschaften waren zu Beginn sehr defensiv eingestellt und jeder kämpfte um die Punkte. Es war eine sehr gute Unterliga-Partie mit Chancen auf beiden Seiten und Eberstein ging durch einen Elfmeter in Führung. Wir haben durch Dominic Oraze noch vor der Pause ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, doch es blieb beim 1:1. Im Großen und Ganzen war es ein gerechtes Unentschieden."

Die Besten: Chaschmagamadov, A. Radonjic bzw. Presterl, Kuster, Oraze

Foto: Sobe

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung