Spielberichte

Kraig stolpert über die DSG Sele Zell und kann Rückstand auf Eberstein nicht verkleinern

DSG Sele Zell
SV Hirter Kraig

Am Samstag traf in der 21. Runde der Unterliga Ost der Tabellenzwölfte DSG Sele Zell vor heimischem Publikum auf den Tabellenzweiten SV Hirter Kraig. Die DSG Sele Zell verlor in Runde 20 mit 2:3 gegen den ASK Klagenfurt, während der SV Hirter Kraig 3:1 gegen Tabellenführer SV Dolomit Eberstein gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Kraig mit 5:1 noch das bessere Ende für sich, doch diesal gab es ein böses Erwachen aus den Titelträumen.


Keine Tore in Halbzeit 1

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Kraig kommt zwar besser ins Spiel, hat aber an diesem Tag Probleme mit der Chancenverwertung. In weiterer Folge wird die Partie ruppiger. Der Unparteiische zeigt früh, dass er die Karten heute mit sich führt. In der 17. Minute bekommt Alexander Kampitsch auch die gelbe Karte. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Fürgen Trampitsch einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Freistoß Martin Lamzari - doch Keeper Ebner steht genau richtig

melitta wank, Ticker-Reporter

Sele Zell überrascht die Gäste

Niklas Travnik versenkt das runde Leder volley im Eckigen - neuer Spielstand nach 50 Minuten: 1:0. Davor Bokalic zieht in Minute 56 ab und stellt mit dem Treffer zum 2:0, er trifft nach einem Eckball, sein Können unter Beweis. In der 71. Minute holt sich David Bunderla die gelbe Karte ab. In weiterer Folge bleibt Miran Kelih vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 78. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er schließt einen schnellen Konter perfekt ab, zum Jubeln, neuer Spielstand 3:0. Nach dem Schlusspfiff bejubelt die DSG Sele Zell drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den SV Ludmannsdorf. Der SV Hirter Kraig hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen den ASK Klagenfurt die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Mario Verdel, Trainer Sele Zell: „Wir haben endlich unserer Qualität auf den Platz gebracht. Kraig hat stark begonnen und fand in der ersten Halbzeit einige Standardsituationen vor, darunter auch eine hundertprozentige Chance, die unser Tormann parierte. In weiterer Folge war es ein schnelles und gutes Spiel, ohne gravierende Ereignisse. Gleich nach der Pause gingen wir in Führung, danach musste Kraig aufmachen und uns sind zwei weitere Treffer gelungen. Es war ein verdienter Sieg und wir hatten nach dem 3:0 sogar noch weitere Möglichkeiten, die wir nicht nutzen konnten.“

Die Besten:

DSG Sele Zell: Pauschallob
Kraig: Keiner

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Gewinner der Runde

Nino Martinak vom KAC 1909 hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 21 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter