Schlusslicht Ruden gelingt die Riesensensation - knapper Sieg gegen den SV Eberstein!

SV Ruden
SV Eberstein

Am Freitag durften sich die Besucher in der Unterliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Union Raiba Ruden und SV Dolomit Eberstein freuen. Die Favoritenrolle lag in dieser Partie ganz sicher auf Seiten der Gäste, doch Tabellenschlusslicht Ruden verbiss sich in den Gegner und feierte am Ende einen knappen, ob der kämpferischen Großleistung aber nicht unverdienten Sieg. Übrigens der erste Sieg und überhaupt die ersten Punkte für Ruden in der laufenden Meisterschaft. 


Philipp Diex mit dem Goldtor

Ruden ist perfekt auf den Gegner eingestellt und arbeitet mit einer ausgefuchsten Defensivtaktik. Philipp Diex befördert in der 19. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld geht es blitzschnell. Daniel Diex marschiert auf der rechten Seite  hinunter und flankt zur zweiten Stange. Dort steht Philipp Diex und köpfelt in souveräner Manier ein. Darauf hin wird nach 30 Minuten Wolfgang Werkl mittels gelber Karte verwarnt. Eberstein kommt dann zwar zu Chancen, doch fehlt ihnen das Glück, und auch der Schiedsrichter gibt zwei Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung nicht. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Ruden schafft die Sensation

Eberstein versucht natürlich anzudrücken, Ruden steht in der Defensive aber gut und so kann Eberstein seine spielerischen Vorteile nicht in Tore ummünzen, da die Räume sehr eng sind. Am Ende steht ein unerwartetes 1:0 für Ruden auf der Anzeigetafel, welches der Schreiber-Truppe sicher viel Selbstvertraeun bringen wird. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt fünf Mal zum gelben Karton (Daniel Diex 65.; Thomas Watscher 70.; Dominik Theuermann 76.; Manuel Rabitsch 79.; Philipp Diex 82.) Nach dem Schlusspfiff bejubelt SV Ruden drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den Annabichler Sportverein. Eberstein hingegen muss diese herbe Niederlage erst verdauen und hat gegen Ludmannsdorf die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Christian Schreiber, Trainer des SV Ruden: "Wir haben gewusst, dass es in dieser Saison nach den vielen Abgängen schwer wird. Die jungen Kicker und der kleine Kader machen uns von Beginn an zu einem Abstiegskandidaten, doch wir werden alles geben, um diesen zu verhindern. Wie es geht, haben wir heute gezeigt, denn mit 100prozentigem Einsatz kann man jede Mannschaft schlagen. Aus meiner Sicht ein verdienter Sieg, da wir diesen einfach unbedingt wollten."

Die Besten: Pauschallob, insbesonders Hafner (IV) bzw. Keiner 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Mario Santner von der SG Gitschtal  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 41 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter