Mit einem tollen Zwischenspurt besiegen die Austria Klagenfurt Amateure den Annabichler Sportverein im Derby klar [Video]

Austria Klagenfurt Amat.
Annabichler SV

Am Sonntag durften sich die Besucher in der Unterliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SK Austria Klagenfurt Amateure und Annabichler Sportverein freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatten die Austria Klagenfurt Amateure mit 5:2 das bessere Ende für sich und auch diesmal stand am Ende dasselbe Ergebnis auf der Anzeigetafel.


Keine Tore in der ersten halben Stunde

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Nach 39 Minuten ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft Michael Kaiser mit Gelb. Nachfolgend trifft Mersei Dieu Nsandi in der 45. Minute zum 1:0 für die Austria Klagenfurt Amat. und lässt die Zuschauer jubeln. Er verwertet einen Eckball volley ins Kreuzeck. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

VideoTor Austria Klagenfurt Amat. 45. Minute

Weitere Spielszenen

Tripleschlag binnen fünf Minuten

Fabio Markelic beweist in Minute 50 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 2:0. Er trifft mit einem Weitschuss aus ca. 20 Metern unter Mithilfe der Stange. Austria Klagenfurt Amat. nutzt nach dem Treffer die Gunst der Stunde, in der 53. Minute legt Aleksandar Dokic nach. Er wird von Mersei Nsandi optimal freigespielt verwertet trocken zum 3:0 ins lange Eck. Danach versenkt Sandro Jose Da Silva nach 54 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 3:1-Anschlusstreffer. Nach dem Gegentreffer schlagen die Austria Klagenfurt Amat. in Minute 55 postwendend zurück und stellen auf 4:1. Mersei Nsandi verlängert eine Flanke per Kopf zu Felix Kogler, der zum 4:1 abstaubt. Felix Kogler bewahrt in der 66. Minute kühlen Kopf und kann zum 5:1 einschieben. Kogler nimmt den Pass in die Tiefe an und trifft alleinstehend vor dem Tormann. Patrick Schweizer zeigt nach 88 Minuten keine Nerven und stellt auf 5:2, was dann auch der Endstand ist. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Alexander Helmut Egon Emmerich Killar 65.; Pascal Fabian Lorenz 78.; Christian Prawda 83.) Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel die Austria Klagenfurt Amateure dürfen nach einem 5:2 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Christian Sablatnig, Trainer Austria Klagenfurt Amateure: „Mit der ersten Halbzeit waren wir nicht zufrieden, denn wir spielten nicht das, was wir uns vorgenommen haben. Meine Mannschaft fand einige Torchancen vor, doch auch der ASV hatte eine Möglichkeit, um in Führung zu gehen. Nach der Besprechung in der Pause erzielten wir innerhalb von fünf Minuten drei Treffer und spielten die Partie ordentlich zu Ende. Wir sind mit dem Herbst zufrieden, allerdings wäre einiges mehr drin gewesen, denn wir haben auch sehr viele Punkte liegengelassen.“

Die Besten: Christoph Nicht (Tor), Mersei Nsandi (Mittelfeld), Felix Kogler (Sturm) bzw. Keiner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten