Vereinsbetreuer werden

Torhüter Lukas Koch hält das Remis fest

SV Donau Klagenf.
St. Michael/Lav.

Das Spiel zwischen SV Donau Klagenfurt - St. Ruprecht und FC St. Michael/Lav. endete 1:1. Für Donau trotz der Führung ein gewonnener Punkt, bei den Gästen herrschten nach dem Schlusspfiff gemischte Gefühle. Mann des Spiels war Torhüter Lukas Koch, dessen Gehäuse von St. Michael belagert wurde.


Es gibt Spiele, die eine Mannschaft 90 Minuten dominiert, in Rückstand gerät und am Ende froh über den einen Punkt ist. So ein Spiel gab es gestern aus der Sicht der Lavanttaler Gäste in der Donau-Arena. Über die Ecken führte niemand Statistiken, aber es waren gewiss mehr als 15 Bälle, die Michi Kirisits zur Mitte beförderte. 

90 Minuten lang ein Tor belagert

Dennoch ging Donau kurz vor der Pause in Führung. Phillip Brencic beförderte das Leder zu einem psychologisch günstigen Zeitpunkt nach Stanglpass über die Linie (43.). Völlig entgegen dem Spielverlaufe, was ja bisweilen mal vorkommen kann.

Eine neue Halbzeit erbrachte ein altes Bild: St. Michael drückt, bringt aber nichts rein. Hinten saugt Lukas Koch alles raus, was den Weg auf sein Tor findet und das waren einige, auch schwierige Bälle. Durch die vielen Standardsituationen war St. Michael-Innenverteidiger Sebastian Kunstätter fast öfters im gegnerischen, als im eigenen Strafraum zugegen, sein Offensivdrang war aber nicht mit Fortune gesegnet, traf zweimal nur die Stange.

In der 70. Minute gelang aber doch der Ausgleich, der, wie konnte es anders sein, nach einer Ecke per Kopf erfolgte. Tomasz Smrtnik war der Torschütze, Riesenerleichterung auf der Bank von St. Michael. Der Siegestreffer gelang aber nicht mehr. In der Nachspielzeit gab es noch einen Schuss von Philipp Talker in Richtung Tor, Koch war geschlagen, aber der Ball klatschte, symptomatisch an diesem Nachmittag, von der Querlatte wieder zurück. Es blieb beim 1:1

Für den SV Donau bereits das 4. Remis in der laufenden Spielzeit, man rangiert mit 10 Punkten im Mittelfeld, St. Michael hat vier Punkte mehr und damit heuer eine gesicherte Position.

Stimme zum Spiel
Erwin Svensek (Obmann St. Michael/L.): "Wir haben ganz gut gespielt, der Donau-Torhüter war Weltklasse. Das sind jene Spiele, die du eben wegen des Spielverlaufs normal noch verlierst, so gesehen sind wir mit dem Punkt zufrieden."

Die Besten: Koch (Tor) bzw. Kunstätter (IV)

Unterliga Ost: SV Donau Klagenfurt - St.Ruprecht – FC St. Michael/Lav, 1:1 (1:0)

  • 43
    Phillip Brencic 1:0
  • 70
    Tomasz Smrtnik 1:1

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!