Vereinsbetreuer werden

Austria Klagenfurt Amat. auf Aufstiegskurs

Austria Klagenfurt Amat.
ASKÖ Wölfnitz

Für ASKÖ Wölfnitz gab es in der Partie gegen SK Austria Klagenfurt Amateure, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Austria Klagenfurt Amat. wurde der Favoritenrolle gerecht und gewann letztlich souverän. Im Hinspiel waren die beiden Mannschaften nicht über eine Nullnummer hinausgekommen.




Die Austria mit Ballbesitzfußball, Wölfnitz steht tief

Die Violetten, wieder in Köttmannsdorf ihr Heimspiel austragend, bestimmten von Beginn an das Geschehen. Der Ball zirkulierte, Wölfnitz stand tief, hoffte auf Konter, einen Gefallen, den der Leader selten gewährte. Das 1:0 lag schon länger in der Luft, schließlich sorgte Mersei Dieu Nsandi. In der 32. Minute nach einem Chippass in den Strafraum für die Führung. Zur Pause behielt der Tabellenprimus die Nase knapp vorn.

Vorentscheidung durch Dierke knapp nach Seitenwechsel

Eine "Gnackwatschen" erteilte Chris-Stephan Dierke Wölfnitz direkt nach dem Seitenwechsel. Der offensive und sehr auffällige Mittelfeldakteur erkämpft sich selbst in der Vorwärtsbewegung den Ball und erhöht anschließend  für die "Heimmannschaft" auf 2:0 (47.). Direkt nach dem 2:0 fand Wölfnitz die einzige zwingende Chance vor. Sie wurde vergeben, so verbuchte Austria Klagenfurt Amat. gegen Wölfnitz einen 2:0-Sieg. Die Austria spielte wiederum mit Profi Benjamin Hadzic, der um den Amateuren zu helfen seinen Urlaub verkürzt.

Stimme zum Spiel
Wolfgang Schellenberg (Trainer Austria): "Wir haben das gegen einen tief stehenden Gegner gut gelöst, bin zufrieden."

Die Besten (Austria): Pauschallob & Dierke (Mf), Weiss (IV)

Nach 30 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für SK Austria Klagenfurt Amateure 69 Zähler zu Buche. Bei Austria Klagenfurt Amat. greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 27 Gegentoren stellt SK Austria Klagenfurt Amateure die beste Defensive der Unterliga Ost. 14 Spiele ist es her, dass Austria Klagenfurt Amat. zuletzt eine Niederlage kassierte.

Kurz vor Saisonende belegt ASKÖ Wölfnitz mit 54 Punkten den fünften Tabellenplatz. 15 Siege, neun Remis und sechs Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. Der letzte Dreier liegt für Wölfnitz bereits drei Spiele zurück.

Für SK Austria Klagenfurt Amateure geht es schon am Sonntag bei ASKÖ mexlog Gurnitz weiter. Schon am Sonntag ist ASKÖ Wölfnitz wieder gefordert, wenn ASKÖ Mittlern zu Gast ist.

Unterliga Ost: SK Austria Klagenfurt Amateure – ASKÖ Wölfnitz, 2:0 (1:0)

  • 47
    Chris-Stephan Dierke 2:0
  • 32
    Mersei Dieu Nsandi 1:0

 

 


Transfers Kärnten
Meistgelesene Beiträge

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter