Bei der WSG Radenthein wäre man einer Umstellung auf Jahresmeisterschaft gar nicht abgeneigt!

Bei der WSG Radenthein aus der Unterliga West, hofft man, dass die Rückrunde in irgendeiner Form durchgeführt wird. Auch einer Jahresmeisterschaft mit einer kürzeren Sommerpause steht man durchaus positiv gestimmt gegenüber. Auf jeden Fall stehen die Spieler der WSG voll im "Heimtraining", um bei einem etwaigen Saisonstart topfit einlaufen zu könne. Realistischer Weise geht man aber nicht von einem Start vor Juni aus.  

Trainingsbeteiligung wird protokolliert

"Die WSG-Spieler erhalten wöchentlich neue Trainingspläne für ein Training zu Hause, welches dann auch alleine erledigt wird", erklärt Bernhard Rekelj, der Trainer des WSG Radenthein und ergänzt: "Diese beinhalten Laufeinheiten – sofern es die behördlichen Auflagen zulassen – Ergometereinheiten und mögliches Krafttraining mit Eigengewicht. Der Infoaustausch mit den Spielern erfolgt über WhatsApp, die Trainingsbeteiligung wird protokolliert. Da die Mannschaft jetzt bereits seit Ende Jänner in Vorbereitung ist, schauen wir jetzt einmal bis maximal Ostermontag, dann wird neu entschieden, wie es weitergeht. Vom Kader her sind alle Spieler fit, einzig Patrick Unterlerchner absolviert ein individuelles Aufbautraining nach seiner Knieverletzung im Herbst."

"Hoffen auf die Rückrunde"

„Als Trainer hoffe ich natürlich stark, dass die Meisterschaft fortgeführt wird, in welcher Art und Weise auch immer" sagt Rekelj. "Es wäre für die Spieler, den Verein und auch die Fans schade, wenn diese Herbstsaison annulliert wird. Aus diesem Grund trainieren wir auch weiterhin, wollen den Fans im Stadtstadion einige gute Spiele abliefern und die Meisterschaft so lange es geht spannend gestalten!“

Sobe web A96660

Foto: Sobe

Ja zu einer Jahresmeisterschaft

"Der Vorstand geht aktuell nicht davon aus, dass die Frühjahrssaison bis zum Juni begonnen, geschweige denn abgeschlossen werden kann. Der Idee, die Frühjahrsrunde im Herbst zu spielen und dann auf eine Jahresmeisterschaft umzustellen – bereits oft diskutiert aber nie umgesetzt – können wir durchaus etwas abgewinnen. Einerseits hätte der ÖFB/KFV zumindest noch 3 bis 4 Monate Zeit, um gravierende Statutenänderungen, konkret ein Aussetzen der Transferperiode 5. bis 15.07.2020 / Verlängerung von aktuellen „Leihverträgen“ von 30.06.2020 auf 31.12.2020 / Planung / Terminisierung und Ausschreibung einer Jahresmeisterschaft von z.B. April bis November 2021 mit einer kurzen Sommerpause!? umzusetzen. Andererseits hätten auch die Vereine noch die notwendige Zeit zu planen, wie es weitergehen kann, bzw. abzuklären ob die organisatorischen bzw. finanziellen Rahmenbedingungen noch die „Gleichen“ sind, da zu befürchten ist, dass auf Grund der aktuellen Situation doch einige Sponsoren „wegbrechen“ könnten. Ob dies für die beiden bzw. drei höchsten Spielklassen umsetzbar wäre, ist fraglich. Von der Kärntner-Liga abwärts wäre das aber eventuell eine Alternative, wobei man „nur“ eine halbe Saison verliert. Weiters stellt sich die Frage, wie bei einer völligen Annullierung der Herbstsaison eine Meisterschaftsauschreibung für 2020/21 aussieht und ab wann diese starten soll/kann?"

Gesundheit steht natürlich an erster Stelle

"Für den Vorstand steht die Gesundheit und das Wohlergehen der WSG-Familie absolut im Vordergrund, unser liebstes Hobby der Welt ist komplett in den Hintergrund getreten. Wir möchten unseren Fans – den besten der Unterliga – unseren Gönnern und Sponsoren ein herzliches Dankeschön sagen, bleibt`s gesund und wir freuen uns bereits jetzt auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen im Stadion! Auch ein herzliches Dankeschön an unsere Trainerteams sowie an unsere Spielerinnen und Spieler, die mit ganzer Kraft – wenn auch jetzt eingeschränkt – und mit ganzem Herzen für die WSG tätig sind! Wir sind sehr stolz auf euch! Der Vorstand wird in der Zwischenzeit seine Hausaufgaben erledigen ", erklären Guido Preclik (Sektionsleiter), Bernhard Rekelj und Wolfgang Polanig für den Vorstand der WSG Radenthein unisono.

bannerdabringer

#derfussballbleibtzuhause #stayathome

 

ligaportal.at wünscht allen Vereinsmitgliedern, Fußballfans und deren Familien in dieser Situation alles erdenklich Gute. Vielen Dank, dass ihr unserem Portal treu bleibt. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten