FC Mölltal gewinnt Derby

 

Der FC Mölltal/Obervellach musste heute zuhause gegen den SV Edlinger Holz Penk/Reisseck hart kämpfen um zu punkten. Am Ende siegte die Truppe von Trainer Erich Knaller aber verdient mit 2:0 und konnte so den Abstand zur Tabellenspitze entscheidend verringern. Nach dem 1:0 für Mölltal musste Penk etwas aufmachen, kam aber zu keinen entscheidenden Chancen. Das Spiel blieb aber offen, da der FC Mölltal erst in der 90. Minute das Spiel durch einen Konter endgültig entscheiden konnte.

Penk nach vergebener Chance von der Rolle

Den besseren Start in diese Partie erwischte eindeutig der SV Penk/Reisseck. Der Heimmannschaft merkte man ein wenig die Nervosität an, spielt man doch nicht immer vor fast 450 Zuschauern. Bereits in der Anfangsphase hatte Penk die große Chance auf die Führung, aber Markus Rauter scheiterte. So blieb es beim 0:0 und Penk konnte ab diesem Zeitpunkt nicht mehr richtig mitspielen. Der FC Mölltal wurde stärker und stärker, konnte sich auch einige gute Chancen erarbeiten nur der Abschluß gelang nicht. Mit dem 0:0 ging es dann auch in die Kabinen.

Mölltal gibt den Ton an

In der zweiten Hälfte gibt Mölltal von Anfang an den Ton an und drückt auf die Führung. Penk kann sich noch einige Minuten gegen die anstürmende Heimmannschaft wehren, aber in der 54 Minute erzielte Patrick Maierbrugger nach einer Ecke von Christoph Schönegger das 1:0. Jetzt war Penk gezwungen etwas offensiver zu spielen, konnte sich aber keine zwingenden Chancen erarbeiten und so blieb es lange bei der knappen Führung des FC Mölltal. Es dauerte schließlich bis zur 90. Minute als Wolfgang Steiner die Entscheidung mit seinem Treffer zum 2:0 herbeiführte. Am Ende ein gerechtes Ergebnis und wichtige drei Punkte für die Knaller Elf.

Erich Knaller, Trainer des FC Mölltal/Obervellach: „ Das war heute ein rassiges Derby mit dem richtigen Sieger. Außer den ersten fünfzehn Minuten waren wir klar überlegen und haben den besseren Fußball gespielt. Wenn Penk aber das 1:0 macht schaut die Partie ganz anders aus. Meine Burschen wollten heute gewinnen, das war sofort merkbar.“

Formation: 3 – 5 – 2

Bester Spieler: Patrick Maierbrugger, Christoph Schönegger, Josef Gold

Arnold Petutschnig, Trainer des SV Edlinger Holz Penk/Reisseck: „Wir hatten heute acht Ausfälle zu verkraften, haben uns aber trotzdem nicht so schlecht verkauft. Nach der vergebenen Chance von Markus Rauter hatten wir eine spielerische Blockade und konnten keine guten Spielzüge mehr aufziehen. In der zweiten Halbzeit war Mölltal besser und hat am Ende leider auch verdient gewonnen.“

Formation: 4 – 2 – 3 – 1

Bester Spieler: Jürgen Haingartner       

von Redaktion

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten