SV Dellach/Gail verliert das Aufsteigerduell gegen ATUS Nötsch

In der ersten Runde der neuen Saison der Unterliga West kam es am Sonntag zum Duell der Aufsteiger ATUS Lussnig Nötsch gegen SV Dellach/Gail. Am Nötscher Kirchtag startete diesmal die Unterligasaison der Heimischen gegen den zweiten Aufsteiger des Vorjahres, SV Dellach/Gail. Wie schon in der letzten Saison behielten auch diesmal die Heimischen die Oberhand und gewannen knapp, aber verdient mit 3:2.

Nötsch in Halbzeit eins klar besser

Nach 10-minütigem Abtasten beider Teams nahm die Dobratsch-Elf das Spielgeschehen immer mehr in die Hand und wurde aufgrund des stärkeren Mittelfelds von Minute zu Minute gefährlicher. Erster Aufreger war eine Skina Chance, die jedoch Dellach Keeper Arneitz vereitelte und im Anschluss blieb er auch gegen den fünf Meter vor dem Tor freistehenden Lussnig siegreich. Nach 30 Minuten war es dann allerdings soweit. Michael Sternig trat einen überragenden Freistoss aus ca. 30 Metern unhaltbar über die Mauer zur vielumjubelten Führung der Lassnig-Mannen. Auch im Anschluss an dieses Tor blieben Sternig und Co. am Drücker und verbuchten nur zehn Minuten später die 2:0 Führung durch Mario Skina nach Abwehrfehler des Gästekapitäns Marcel Mandler. Mit diesem verdienten Spielstand ging es in die Kabinen.

Dellach Mauer

In der Kabine wurde es laut

Nach einer deftigen Kabinenpredig und zwei Umstellungen (Brandauer und Kameray für Klancar und Umfahrer) besonnen sich die Gäste auch Ihrer Stärken und begannen am Spiel teilzunehmen. Nach tollem Alleingang von Daniel Brandauer brauchte Dejan Burgar den Ball nur noch über die Linie zum 2:1 Anschlusstreffer drücken. Die Gäste waren somit im Spiel zurück, mussten aber nur fünf Minuten darauf den nächsten Tiefschlag einstecken. Nach Freistossflanke Ilics von der Seite konnte Mike Sternig unbedrängt zum 3:1 einnicken.
Doch die Dabringer-Elf gab nicht auf und antwortete prompt. Nach schöner Kombination über Kameray und Burgar erzielte der von Admira Villach geholte Neuzugang Daniel Brandauer sein erstes Tor für die Obergailtaler zum Spielstand von 3:2. Das Spiel wog jetzt hin und her, war ein offener Schlafabtausch. In Minute 72 schickte Schiri Koppitsch Bernd Traar nach einem Foul im Mittelfeld mit der Gelb/Roten Karte unter die Dusche. Die Gäste riskierten dann Alles und hatten nur knapp nach dem Ausschluss die grosse Möglichkeit durch Kameray, der allerdings den Ball im eins gegen eins nicht an Torhüter Nageler vorbeibrachte.
In der restlichen Spielzeit hatte Nötsch noch zwei Riesenkontermöglichkeiten durch Lussnig und Skina, vergaben diese aber kläglich. Nach 93 Minuten beendete der Schiedsrichter das Gailtalderby zum Saisonauftakt mit einem verdienten 3:2 Sieg der Kirchtags-Nötscher.

Sobe A22864

Philipp Dabringer, Coach SV Dellach/Gail: "Aufgrund der ersten Hälfte ein verdienter Sieg der Nötscher. Nach den Wechseln zur Pause kamen wir viel dynamischer aus der Kabine und gaben ab diesem Zeitpunkt einen ebenbürtigen Gegner ab. Diese zweiten 45 Minuten nehmen wir mit ins nächste Match zu Hause gegen Rothenthurn und da wollen wir probieren von Anfang an so loszulegen."

Die Besten: Sternig, Skina bzw. Brandauer

Fotos: Sobe

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten