Nötsch feiert Heimsieg gegen Steinfeld und gibt Rote Laterne ab

In der 20. Meisterschaftsrunde der Unterliga West kam es heute zum Spiel des ATUS Nötsch gegen die SG Steinfeld. Steinfeld ging leicht favorisiert in dieses Spiel, doch Nötsch zeigte diesmal tolle Moral und großen Kampfgeist. Dadurch konnten die Heimischen am Ende knapp gewinnen und gaben damit die Rote Laterne ab.

Chancen auf beiden Seiten

In der achten Minute hatte Steinfeld bereits das 1:0 am Fuß, doch der gefährliche Schuss wurde von Andreas Sternig gehalten und zur Ecke geklärt. Bei diesem Corner war dann aber Samir Nuhanovic zur Stelle und netzte in die kurze Ecke ein. Das war aber der Weckruf für Nötsch, denn nach dem 0:1 kamen die Gastgeber wesentlich besser ins Spiel und rissen die Partie an sich. In der 30. Minute wurde Mario Skina mit einem Pass in die Tiefe bestens versorgt und er behielt im eins gegen eins gegen den Tormann der Gäste die Oberhand. Mit dem 1:1 im Rücken startete Nötsch ein kleinen Offensivfeuerwerk und in Minute 42 war es erneut Mario Skina der zum 2:1 traf. Mit dieser knappen Führung ging es folglich auch in die Kabinen.

Nötsch macht den Sack nicht zu

Auch in der zweiten Halbzeit war Nötsch zu Beginn noch das aktivere Team und drückte auf das dritte Tor. Dieses gelang dann auch, denn nach einem schnellen Gegenstoß über Ilic konnte Michael Sternig in der 59. Minute zum 3:1 abschließen. Nur sechs Minuten später musste dann auch noch der Steinfelder Edin Avdic nach Kritik mit Ampelkarte vom Platz. Die Heimischen waren sich ihrer Sache jetzt aber etwas zu sicher und ließen sich zu weit zurückfallen. So konnte Steinfeld in Minute 83 noch den Anschlusstreffer zum 3:2 durch Roman Gaspersic, er traf per Freistoß, erzielen. Die Schlussphase war jetzt noch einmal heiß, den Gästen gelang der ersehnte Ausgleich aber nicht mehr.

Martin Lassnig, Trainer des ATUS Nötsch: "Ein ganz wichtiger Sieg für uns, der am Ende auch verdient war. Wir haben es nach dem 3:1 nur verabsäumt, den Sack vorzeitig zuzumachen."

Die Besten: Treul, Lussnig bzw. Gaspersic 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten