Spielberichte

Nötsch schießt Drautal gnadenlos ab

In der ersten Meisterschaftsrunde der neuen Saison in der Unterliga West kam es am Samstag zum Spiel des ATUS Nötsch gegen die SG Drautal. Die Vorzeichen für dieses Spiel waren aus Sicht der Gäste mehr als schlecht, denn nach dem unberechtigten Einsatz von sieben Spielern im Cup, musste man diesmal mit dem letzten Aufgebot nach Nötsch anreisen. Am Ende setzte es für Drautal eine blamable 0:7 Niederlage, die auch noch höher hätte ausfallen können.

Heimelf startet nervös

In der ertsen Halbzeit konnte Drautal das Spiel vom Ergebnis her noch offen halten. Nötsch agierte sehr nervös und hatte natürlich die beannte Schwächung des Gegners im Hinterkopf. Deshalb agierten die Heimischen auch zu lasch und Drautal kam sogar zu ein-, zwei Konterchancen. In der 38. Minute dann aber doch der Auftakt zum Torreigen für Nötsch, denn Michael Sternig erzielte das 1:0. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Kabinen.

Nötsch konsequent, Drautal bricht auseinander

Über die zweite Halbzeit ist dann nicht mehr viel zu sagen. Nötsch agierte konsequent und zog sein Spiel durch. Je länger das Spiel dauerte, desto stärker wurden die Hausherren rund um Spielertrainer Manuel Prettenthaler. Es trugen sich Mario Skina (58., 69./Elfer), Michael Sternig (59.), Elvis Sahinovic (63., 89.) und Dejan Gavric (73.) als weitere Torschützen ein. Am Ende wurde es ein 7:0 Kantersieg für Nötsch. Natürlich wird Drautal in den nächsten Runden besser ausschauen, denn mit den sieben gesperrten Legionären wird die Mannschaft sicher um zwei Klassen besser sein.

Manuel Prettenthaler, Spielertrainer des ATUS Nötsch: "Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen, denn es war nicht leicht gegen so einen Gegner zu spielen. Alle wussten, dass Drautal geschwächt kommt und trotzem haben alle 100% gegeben. Wir hatten noch fünf weitere hunderprozentige Sitzer, deshalb war Drautal noch gut bedient mit den sieben Toren."  

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten