"Traumeigentor" besiegelt die Niederlage von Dellach/Gail in Sachsenburg

In der elften Meisterschaftsrunde der Unterliga West kam es heute zum Spiel des SV Sachsenburg gegen den SV Dellach/Gail. Für Dellach lief es diesmal nicht nach Wunsch, denn nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit lag man wegen eines Eigentores und eines späten Gegentreffers bereits mit 0:2 zurück. Sachsenburg ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewann am Ende hochverdient mit 3:0, wobei der Sieg am Ende sogar höher hätte ausfallen müssen.

"Traumeigentor"

Vor einer Woche war Matthias Waltl noch der gefeierte Held, als er mit einem Traumschuss das entscheidende 1:0 im Jaukenderby erzielte. Diesmal schoss er beinahe das selbe Traumtor, doch leider traf er dabei in die eigenen Maschen und somit führte Sachsenburg in Minute 14 mit 1:0. Die Partie blieb bis zur Pause von der Spielanlage her offen und Dellach/Gail kam auch zu einigen Chancen, die jedoch nicht genützt wurden. Vor allem in Minute 35 wurde es für Sachsenburg richtig eng, denn da wurde den Gästen ein klarer Elfmeter verwehrt und nur auf Freistoß an der Strafraumgrenze entschieden. Der Freistoß klatschte dann von der Querlatte ab. In der 44. Minute die zweite kalte Dusche für die Dabringer-Elf in diesem Spiel. Ein toller Pass von Muharemovic über die Viererkette der Gäste landete bei Dario Drmac und der hatte keine Mühe zum 2:0 einzuschieben. 

Drittes Tor entscheidet

Die zweite Halbzeit spielte Sachsenburg mit dem Vorsprung im Rücken routiniert herunter und als Dario Drmac in Minute 60 das 3:0 erzielte, nach einem Muharemovic-Pass schoss er ins lange Eck ein, war die Messe in dieser Partie auch bereits gelesen. Sachsenburg hatte dananch noch einige Sitzer und schlussendlich war Dellach/Gail mit dem 3:0 noch gut bedient.

Philipp Dabringer, Caoch des SV Dellach/Gail: "Die erste Halbzeit konnten wir eigentlich offen gestalten, das späte zweite Gegentor brach uns aber das Genick. Am Ende war es sicher ein abslout verdiener Sieg für den SV Sachsenburg."

Die Besten: Muharemovic, Drmac bzw. Keiner

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten

Gewinner der Runde

Stephan Körbler vom SV Straßburg  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter