Die weite Reise hat sich für Dellach/Gail gelohnt - 3:1-Sieg gegen den ASV

Annabichler SV
SV Dellach/Gail

Am Sonntag traf in der 3. Runde der Unterliga West Annabichler Sportverein vor heimischer Kulisse auf SV Dellach/GailDie Hauptstädter wollten den ersten Dreier der Saison, und die Gäste hatten vor, nach dem ersten Sieg in Runde 2 auch aus Klagenfurt mit drei Punkten nach Hause zu fahren. Diese Unterfangen gelang den Mannen von Coach Dabringer auch und sie feierten einen verdienten 3:1-Erfolg.

Dellach stellt die Weichen auf Sieg

Die Gäste begannen wie aus der Pistole geschossen, und hatten bereits in der 2. Minute durch Kapitän Mandler die große Chance zur Führung, doch Heimkeeper Anel Sandal blieb nicht zum einzigen Mal an diesem Sonntag Sieger gegen einen Dellacher Angreifer. In Minute 11 dann auch die erste Chance für das Heimteam, doch Michael Krainer scheiterte alleine zulaufend auf Patrick Gailer. Nach einer schönen Kombination über Kaltenhofer und Jantschgi stellte Samir Nuhanovic nach knapp 20 Minuten verdientermaßen auf 1:0 für die Gastmannschaft. Kurz darauf hatte Jantschgi die große Chance das Score zu erhöhen, blieb allerdings wiederum nur zweiter Sieger gegen Sandal. Mit einem Doppelschlag in den Minuten 30 und 33 beendete Huber Lukas 10 äußerst starke Minuten der Gäste mit einer komfortablen 3:0 Führung, jeweils nach toller Vorlage von Jantschgi bzw. Jukan. Mit der Führung im Rücken schalteten die Gailtaler einen Gang zurück, und wurden prompt mit dem Anschlusstreffer von Ex-Profi Christan Prawda bestraft. Mit einem 3:1 ging es dann in die Pause. bannerdabringer

ASV probiert nochmals alles, doch Dellach bringt Vorsprung über die Runden

Zu Beginn der zweiten Hälfte drängten die Heimischen vorerst vehement auf den Anschlusstreffer und Prawda scheiterte auch alleinstehend vor dem Kasten an Gailer. Doch von Minute zu Minute wurde das Spiel von Mandler und Co. wieder sicherer und die Gäste verabsäumten es in dieser Phase Mitte der zweiten Hälfte das Spiel vorzuentscheiden. Es wurden eine Vielzahl von Kontermöglichekeiten schlampig fertiggespielt, oder man scheiterte mehrmals an einem an diesem Tag sehr guten Heimkeeper Sandal. 20 Minuten vor Schluss nochmals die grosse Chance für die Klagenfurter heranzukommen, doch eine Sandro-Direktabnahme strich knapp am langen Eck vorbei. Die letzten Chancen des Spiels gehörten wiederum den Oberkärntnern, doch zwei Mal Nuhanovic und Jukan scheiterten an glänzenden Paraden des Heimkeepers. Nach 93 gespielten Minuten beendete Referee Schlacher Karl das Spiel und die Gäste bejubelten den ersten Auswärtserfolg der Saison.
 
Philipp Dabringer, Coach SV Dellach/Gail: "Schlussendlich ein verdienter Erfolg meines Teams, auch wenn wir die Startviertelstunde von Halbzeit 2 ein wenig verschlafen haben. Die Chancenauswertung war heute sicherlich unser großes Manko, sonst wäre das Spiel wohl schon viel früher entschieden gewesen. Die katastrophalen Platzverhältnisse trugen auf beiden Seiten natürlich auch dazu bei, dass es nicht immer einfach zum Spielen war. Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis, wissen aber wohl auch, dass noch jede Menge Luft nach oben ist."
 
Die Besten: Sandal, Prawda bzw. Mandler, Jantschgi, Wastian

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten

Gewinner der Runde

Mario Tarmann von der WSG Radenthein  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 34 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter