Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Fürnitz verkauft sich teuer, doch Landskron setzt sich dann doch verdient durch

ASKÖ Fürnitz
SC Landskron

Der ASKÖ Fürnitz empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellendritten SC Landskron und wollte im derby unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied der SC Landskron mit 5:1 für sich und auch diesmal ging die Elf von Traine Dragan Kunic als Sieger vom Platz. Landskron war zwar überlegen, schaffte es aber nicht den Sack vorzeitig zuzumachen. So blieb es bis zum Ende spannend.


Christian Wilpernig stellt auf 1:0

In Minute 17 fasst sich Christian Wilpernig ein Herz und verwertet überlegt zum 0:1. Er nützt einen Fehlpass in der Fürnitzer Hintermannschaft, erobert den Ball und netzt zu Führung für die Gäste ein. Danach kommt Denis Gavran in Minute 42 zu einer Torchance und spitzelt den Ball über Tormann Koller zum 1:1-Ausgleich ins Gehäuse. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Späte Entscheidung

In der zweiten Halbzeit bleibt Landskron spielerisch überlegen, scheitert aber mehrere Male am hervorragend disponierten Schlussmann der Heimischen, Michael Lessiak. Christian Wilpernig versenkt dann aber nach 73 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:2 und entscheidet dieses Spiel zu Gunsten der Gäste. Nach Vorarbeit von Brandstätter und einem Stanglpass schießt Wilpernig überlegt ein. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SC Landskron darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Peter Schumach, ASKÖ Fürnitz: "Gegenden Titelkandidaten darf man schon verlieren. Auch wenn es am Ende knapp war, der Sieg für Landskron geht unterm Strich in Ordnung. Unser Torm,ann Michael Lessiak hat das Spiel bis zum Ende offen gehalten."

Dragan Kunic, Trainer SC Landskron: "Trotz der kleinen Krise, die uns nachgesagt wird, haben wir heute verdient gewonnen. Wir sind weiter vorne dabei und nur das zählt."

Die Besten: Lessiak bzw. Kattnig, Gilgenreiner 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung