Spielberichte

Nötsch schrammt knapp an der Sensation vorbei und und trauert nach dem Remis gegen Dellach/Gail zwei Punkten nach

ATUS Nötsch
SV Dellach/Gail

Der ATUS Nötsch empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellenersten SV Dellach/Gail und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SV Dellach/Gail mit 5:0 für sich, doch diesmal musste sich die Dabringer-Elf mit einem 2:2-Remis begnügen, welches ob des späten Ausgleichs für die Gäste sogar recht glücklich war. Das Spiel musste am Kunstrasenplatz in Nötsch ausgetragen werden, was der Heimmannschaft etwas in die Karten spielte. 

bannerdabringerNötsch kämpft um jeden Ball

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Nötsch kämpft um jeden Ball und wird dafür auch bald belohnt. Marcel Mandler trifft in der 31. Minute unglücklich zum 0:1 ins eigene Tor und lässt die gegnerischen Zuschauer jubeln. Nach einem Freistoß von Bratic verschätzt sich Mandler und befördert den Ball mit dem Hinterkopf ins eigenen Gehäuse. In der ersten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt vier Mal zum gelben Karton (Michael Skina 26.; Marin Bratic 40.; Lukas Huber 44.; Nermin Konjevic 44.) In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.  

Sobe web A87803

Foto: Sobe

Später Ausgleich

Nach 51 Minuten ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft Vasco Jost mit Gelb. In der 77. Minute befördert Marcel Mandler  den Ball über die Linie und stellt auf 1:1. Er wird von Wastian in die Gasse geschickt und macht seinen Fauxpas aus Halbzeit eins damit wieder gut. Jernej Schwarzmann zeigt nach 79 Minuten Nerven und stellt mit einem Kopftor nach einer Ecke auf 2:1 - Nötsch also zum zweiten Mal in Führung. Dann kann der Ball von den Heimischen nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Lukas Santner trifft in der 88. Minute doch noch zum 2:2-Ausgleich für die Gäste. In der 93. Minute bekommt Dino Benic die gelbe Karte vor die Nase gehalten. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Mario Skina, sportlicher Leiter des ATUS Nötsch: "Natürlich trauern wir heute zwei verlorenen Punkten nach. Mit einem Unentschieden ggen den Tabellenführer können wir unterm Strich dann aber doch gut leben."

Philipp Dabringer, Coach des SV Dellach/Gail: "Wenn man zwei Mal im Rückstand gerät, muss man am Ende auch mit einem Punkt sehr zufrieden sein. Gratulation an Nötsch für die tolle kämpferische Leistung."

Die Besten:
ATUS Nötsch: Schwarzmann, Benic, Mi. Skina
SV Dellach/Gail: Wastian

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Gewinner der Runde

Nino Martinak vom KAC 1909 hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 21 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter