Spielberichte

Enge Kiste, aber Gallizien bleibt nach einer 1:2-Niederlage in Nötsch dank der Auswärtstorregel in der Unterliga!

Auch im zweiten Relegationsspiel zwischen dem ATUS Nötsch und dem SV Gallizien um den Verbleib in der Unterliga ging es eng her. Am Ende setzten sich die Gäste trotz der 1:2-Niederlage im Rückspiel durch und gewannen damit die Relegation denkbar knapp. Nur das auswärts geschossene Tor beim heutigen Heimsieg des ATUS Nötsch machte am Ende den Unterschied aus. 

Torlose erste Halbzeit

In den ersten 45 Minuten sehen die Fans ein flottes Spiel von beiden Teams, wobei aber Gallizien zu wesentlich mehr Chancen kommt und auch gleich drei Hochkaräter auslässt. So geht es mit einen torlosen Zwischenstand in die Kabinen und die Spannung bleibt weiter aufrecht.

Traumtor der Gäste

In der 51. Minute wechselt Gallizien-Trainer Karl Sommerauer Raphael Markoutz ein und der bedankt sich nur zwei Minuten später mit einem tollen Tor. Er erkämpft sich an der Mittellinie den Ball, sieht dass der Tormann der Nötscher zu weit vor dem Tor steht und schießt den Ball aus gut 40 Metern über den Goalie zum 0:1 unter die Latte. Doch Nötsch gibt nicht auf, setzt alles auf eine Karte und bekommt in Minute 72 einen gerechtfertigten Elfmeter zugesprochen. Mario Skina tritt an und verwandelt zum umjubelten 1:1-Ausgleich. In der 83. Minute setzt sich dann Christian Lussnig gut in Szene und netzt nach einem Konter zum 2:1 für die Heimelf ein. Jetzt ist die Partie und auch die ganze Relegation nochmals auf Messers Schneide. Nötsch versucht mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen, doch die Defensive der Gäste leistet sich keinen weiteren Schnitzer mehr. Es bleibt beim 2:1-Heimsieg für Nötsch, aufgrund der 0:1-Niederlage in Gallizien und der damit verbundenen Auswärtstorregel bleibt Gallizien aber in der Unterliga. Nötsch muss, sollte nicht noch etwas passieren und eine weitere Mannschaft den Rückzug aus der Liga antreten, in die 1. Klasse A absteigen.      

Karl Sommerauer, Trainer des SV Gallizien: "Ein Wahnsinn. Wie in der ganzen Saison vergeben wir zu viele Chancen und müssen dann noch zittern. Gott sei Dank bleiben wir oben, im Hinblick auf die neue Saison müssen wir aber vieles ändern, die Fehler in der Defensive abstellen und vor allem an der Chancenverwertung arbeiten."

Die Besten:
SV Gallizien: Pauschallob

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten