Greifenburg weiter auf der Überholspur - Sieg in Thal/Assling [Video]

URC Thal/Assling
SV Greifenburg

Am Samstag traf die URC Thal/Assling in der Unterliga West auf den SV Raika Greifenburg. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt.


Thal/Assling startet stürmisch, Greifenburg schlägt zurück

Die Zuseher in der Theurlarena sehen ein sehr unterhaltsames Unterligaspiel, das gleich mit einem Ausrufezeichen der Heimischen beginnt. Die URC Thal/Assling nützt einen Eckball der Greifenburger für einen starken Konter aus und bringt den Ball schnell in den Strafraum der Gäste. Nach drei sensationellen Paraden von Kevin Linder ist es schließlich Pascal Kofler, der in der 6. Minute die Heimischen früh in Führung bringt. Der SV Greifenburg braucht eine knappe „Viertelstunde“ um in das Spiel zu finden, kommt dann aber - vor allem durch Thomas Schaunig – zu einigen guten Chancen, die aber im Abschluss zu unplatziert sind. Bei seinem ersten Versuch in der 14. Minute geht die Kugel 2 Meter am langen Eck vorbei und bei seinem Seitfallzieher in der 22. Spielminute, nach toller Vorarbeit von Johannes Schönegger, geht der Ball über die Querlatte hinaus. In der 28 Minute kommt die URC Thal/Assling wieder gefährlich vor das Tor der Kärntner. Dominik Kofler setzt sich gegen Michael Neuwirther durch und verzieht nur knapp über das linke Kreuzeck. Der SV Greifenburg setzt die Heimischen jetzt zunehmend unter Druck und kommt durch Mario Guberac, Igor Kondic und Marcel Pirker zu einigen guten Möglichkeiten, die knapp am Tor vorbei gehen. Den Schlusspunkt dieser ausgeglichenen und chancenreichen ersten Hälfte setzt wieder der SV Greifenburg. Mit einer tollen Komibination über Pirker und Wuggenig, der auf Schaunig durchsteckt, treffen die Kärntner zum verdienten 1:1 Ausgleich.

VideoTor SV Greifenburg 44. Minute

Weitere Spielszenen

Greifenburg dominiert durch starkes Pressing

Die Gäste starten mit einer Doppelchance in die zweite Halbzeit. Marcel Pirker bedient mit einem schnellen Pass wieder Thomas Schaunig, der aber von Fürhapter gestoppt werden kann. Auch der Nachschuss von Daniel Wernisch findet den Weg am Goalie nicht vorbei. Der SV Greifenburg dominiert weiter das Spielgeschehen und setzt Thal/Assling mit starkem Pressing unter Druck. Nach einem Abwehrfehler der Osttiroler wird der Ball in letzter Sekunde – vor dem einschussbereiten Thomas Schaunig – zum Eckball geklärt. Den anschließenden Eckball nützt Johannes Schönegger per Kopf zur 2:1 Führung für Greifenburg. Die Osttiroler versuchen über schnelles Umschaltspiel gefährlich zu werden und kommen in der 71. Minute zu einer guten Tormöglichkeit. Julian Moser kann sich im Mittelfeld behaupten und sein Abschluss streift nur Zentimeter über das Gehäuse der Gäste. In der 77. Spielminute nützt Greifenburg einen Fehler der Heimischen in der Vorwärtsbewegung aus. Marcel Pirker und Igor Kondic zaubern sich mit einem Doppelpass durch die aufgerückte Verteidigung und Kondic erzielt souverän ins kurze Eck den 1:3-Endstand.

Fazit aus Sicht des SV Greifenburg: „Wir haben heute, vor allem durch den Spielverlauf in der zweiten Hälfte, einen verdienten Sieg geholt. Unser aggressives Pressing setzte die starke Defensive von Thal zeitenweise enorm unter Druck und führte schließlich zu einigen Fehlern, die wir mit Toren ausnutzen konnten.“

Die Besten: Keiner bzw. Pauschaullob

 


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Maximilian Holz von der SG Gitschtal hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 43 (Runde 12) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter