Defensivprobleme! Hermagor kassiert gegen Nußdorf die nächste schwere Schlappe

FC Hermagor
FC-WR Nußdorf

Am Samstag traf in der 12. Runde der Unterliga West der Tabellendritte FC Hermagor vor heimischem Publikum auf den Tabellenersten FC-WR Nußdorf/Debant. Hermagor verlor in Runde 11 mit 1:5 gegen SGA Sirnitz, während Nußdorf/Debant 3:3 gegen SV Raika Greifenburg remisierte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FC-WR Nußdorf/Debant mit 2:1 das bessere Ende für sich und auch diesmal setzten sich die Osttiroler durch.

Martin Neunhäuserer trifft nach 20 Minuten

In der 20. Minute trifft Martin Neunhaeuserer zum 1:0 für die Gäste. Nch einem Doppelpass zwischen Tagger und Simic verwertet er eine Flanke volley mit dem linken Fuß. In weiterer Folge wird die Partie ruppiger. Anschließend zieht der Unparteiische den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Clemens Kandolf nach 28 Minuten. Danach wird nach 43 Minuten Dino Matoruga mittels gelber Karte verwarnt. Nach 45 Minuten schickt Schiedsrichter Jürgen Hartenberger beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

bannerdabringer

Nußdorf gibt Gas, Hermagor defensiv schwach

Peter Klancar trifft in der 51. Minute nach einem Freistoß per Kopf zum 0:2 und lässt die mitgereisten Fans jubeln. Martin Tschernuth zeigt nach 56 Minuten Nerven und stellt mit einem bitteren Eigentor auf 0:3. Dann kennt der Referee in der 64. Minute kein Pardon und zeigt Dominik Tagger die gelbe Karte. In der 76. Minute kann der Ball von Hermagor nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Dominik Sporer trifft nach einem Chip über die Abwehr von Tobias Jeller zum 4:0 für Nußdorf, was dann auch der verdiente Endstand ist. In weiterer Folge kassiert Matteo Zauner nach 81 Minuten den gelben Karton. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und FC-WR Nußdorf darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Markus Hanser, Trainer des FC-WR Nußdorf/Debant: "Wir sind im Moment toll in Fahrt und der Sieg war mehr als verdient und hätte sogar höher ausfallen können. Hermagor hat zwar eine gute Offensive, ist aber defensiv derzeit schwach und zu erwischen."

Die Besten: Keiner bzw. Pauschallob, insbesonders Brandner (IV), T. Jeller (ZMF)

 


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Roman Brenndörfer von SV Draschitz hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 44 (Runde 13) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter