Das Experiment des SV Seeboden ist wohl gescheitert - klare Niederlage gegen Rapid Lienz

Rapid Lienz
SV Seeboden

Rapid Lienz empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenvierzehnten SV Seeboden am Millstättersee und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Rapid Lienz mit 3:0 für sich und auch diesmal stand am Ende dasselbe Ergebnis auf der Anzeigetafle. Das groß angekündigte Projekt des SV Seebdoen ist damit wohl endgültig gescheitert, denn bei einem Abbruch der Meisterschaft, der aus heutiger Sicht leider möglich erscheint, wäre der Abstieg wohl besiegelte sache. 

Seeboden vergibt Elfer

Rapid Lienz spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Sven Lovric bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 12. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er trifft mach einem Angriff über die linke Seite und einer Flanke von Maxi Zojer aus 12 Metern unter die Latte, zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0. Seeboden hat nru eine einzige echte Torhance im ganzen Spiel. Das ist aber gleich ein Elfmeter, mit dem Seeboden-Tormann Florian Heindl aber am Lienzer Schlussmann Bernhard Leitner scheitert. In der ersten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt vier Mal zum gelben Karton (Florian Heindl 17.; Florian Unterweger 17.; Karl Georg Klinar 31.; Manuel Eder 36.) Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

bannerdabringer

Lienz macht den Sack zu

Sven Lovric beweist in Minute 70 erneut Goalgetter-Qualitäten und stellt nach einem schrafen Stanglpass von Domink Müller auf 2:0. Antonel Cabraja zeigt dann nach 74 Minuten keine Nerven und stellt nach Vorarbeit von Johannes Ganner auf 3:0, was dann auch der Endstand ist. Danach ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft nach 80 Minuten Lukas Matthias Lassnig mit Gelb. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht Rapid Lienz als Sieger vom grünen Rasen, besiegt SV Seeboden mit 3:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen SGA Sirnitz beweisen, SV Seeboden trifft auf SC Landskron und hofft auf einen Sieg.

Martin Lovirc, Trainer des SV Rapid Lienz: "Ein ganz und gar verdienter Sieg für uns, der eigentlich auch höher ausfallen hätte können. Seeboden hatte im Prinzip mit dem verschossenen Elfer nur eine einzige Chance auf ein Tor."

Die Besten: Ganner (IV), Lovric (ST) bzw. Keiner

 


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Ralph Scheer vom SV Dellach/Gail hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter