Vereinsbetreuer werden

Dramatik pur! Gattis Goldtor gegen den VSV macht den Aufstieg für Landskron greifbar

SC Landskron
Villacher SV

Der Villacher SV büßte mit der 0:1-Niederlage gegen den SC Landskron die Tabellenführung ein. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. 1000 Besucher sahen einen tollen Fight, der mit einem Last-Minute-Siegestreffer endete. Der knappe 2:1-Erfolg im Hinspiel hatte seinerzeit ebenso Landskron Glücksgefühle beschert.

Ball halten und verwalten

Nach den ersten 45 Minuten ging es für den Gastgeber und den Villacher SV ohne Torerfolg in die Kabinen. Landskron startete nervös in die Partie hinein und der Villacher SV legte das Hauptaugenmerk auf die Verwaltung des Ballbesitzes, war aber auch optisch überlegen. In der zweiten Halbzeit agierte Landskron dann etwas offensiver, machte mehr für das Spiel und kam besser in die Partie hinein. Zählbares sprang aber für beide Teams nicht heraus und so dachten die gut 1000 Zuschauer, dass sie eine torlose Partie sehen müssen. Doch dann kam die Nachspielzeit.

bannerdabringer

Gatti macht das Goldtor

Der SC Landskron konnte sich bei Philipp Gatti bedanken, der in der Schlussphase den Siegestreffer herbeiführte (93.). Beim quasi letzten Angriff kam das Spielgerät über Umwegen zu Gatti und der netzte mit einem Schuss aus gut 25 Metern genau ins Kreuzeck ein. Das Landskroner Stadion wurde daraufhin zum Tollhaus und Sekunden später beendete Schiedsrichter Martin Begusch diese an Dramatik nicht zu überbietende Partie. Landskron hat es nun selbst in der Hand, übernahm die Tabellenführung und kann aus eigener Kraft Meister werden.

Bernhard Seebacher, Trainer des SC Landskron: "Das hat es in Villach schon lange nicht mehr gegeben. Sensationelle Kulisse und ein an Dramatik nicht zu überbietendes Spektakel. Der VSV wollte anscheinend das 0:0 verwalten und das kann halt auch in die Hose gehen. Ich bin heute so richtig stolz auf die Leistung meiner Mannschaft, und das bei meiner ersten echten Trainerstation. Nicht nur heute, sondern schon die ganze Saison über liefern die Burschen richtig gut ab. Jetzt wird einmal gefeiert und dann schauen wir weiter. Druck machen wir uns aber weiter keinen. Wir schauen von Spiel zu Spiel."

Die Besten: Pauschallob, insbesonders Koller, Gatti bzw. Keiner

Nach einer tollen Saison steht der SC Landskron, kurz vor deren Abschluss, mit 55 Punkten auf dem Aufstiegsplatz. Wer Landskron besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 18 Gegentreffer kassierte man bis jetzt. Nur viermal gab sich Landskron bisher geschlagen. Mit vier Siegen in Folge ist der SC Landskron so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Nach 23 Spieltagen und nur sechs Niederlagen stehen für den Villacher SV 54 Zähler zu Buche. Mit beeindruckenden 81 Treffern stellen die Gäste den besten Angriff der Unterliga West, jedoch kam dieser gegen Landskron nicht voll zum Zug.

Während der SC Landskron am nächsten Wochenende bei der WSG VAO Radenthein gastiert, duelliert sich der Villacher SV mit der URC Thal/Assling.

Unterliga West: SC Landskron – Villacher SV, 1:0 (0:0)

  • 93
    Philipp Gatti 1:0

 

 


Transfers Kärnten
Meistgelesene Beiträge

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter