Spielberichte

Rapid Lienz sichert sich den Klassenerhalt mit knappem Auswärtserfolg in Gmünd

ASKÖ Gmünd
Rapid Lienz

In der 25. Runde der Unterliga West trafen der ASKÖ Gmünd und Rapid Lienz aufeinander. Trotz zahlreicher Chancen auf beiden Seiten konnte Rapid Lienz einen knappen 1:0-Sieg einfahren und sich somit eine Woche vor dem Saisonende endgültig den Klassenerhalt sichern.

Erste Halbzeit: Ein ausgeglichener Beginn mit Torerfolg knapp vor dem Seitenwechsel

Das Spiel begann sofort mit einem hohen Tempo. Bereits in der 2. Minute hatten die Gäste von Rapid Lienz ihren ersten Abschluss durch Oliver Gomig, der den Ball jedoch über das Tor setzte. Gmünds erste nennenswerte Chance kam in der 13. Minute, als Nermin Hasancevic einen Abschluss verzeichnete, der jedoch zu zentral und somit eine leichte Beute für den Torhüter Julian Weiskopf war.

Rapid Lienz zeigte sich weiterhin gefährlich und hatte in der 17. Minute eine gute Möglichkeit durch einen Distanzschuss von Oliver Gomig, der jedoch an die Querlatte prallte. Die Gmünder konterten mit einem Freistoß von Daniel Vasiljevic in der 25. Minute, der jedoch direkt in die Arme des Torhüters ging.

Nach einigen weiteren Chancen war es schließlich Dominik Müller, der in der 40. Minute mit einem Solo durch das Gmünder Mittelfeld und die Abwehr glänzte. Er spielte den Ball in den Lauf auf den jungen Spieler Oliver Gomig, der im 1-gegen-1 gegen Stranner Alexander cool blieb und zur 1:0-Führung für Rapid Lienz traf. Mit diesem Stand ging es in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit: Gmünd drängt ohne Erfolg auf den Ausgleich

Der ASKÖ Gmünd kam motiviert aus der Kabine und setzte die Gäste aus Lienz sofort unter Druck. Weitere Chancen für Gmünd folgten, darunter ein Abschluss von Nico Payer in der 51. Minute, den Dominik Müller auf der Linie klärte.

In der 63. Minute versuchte es Markus Pichorner, doch sein Schuss ging direkt auf den Torwart. Die Gmünder erhöhten den Druck und hatten in der 80. Minute eine weitere Großchance, bei der Dominik Müller erneut auf der Linie klären musste. Christian Preiml verzeichnete in der 84. Minute einen weiteren Abschluss, der jedoch knapp am Tor vorbeiging.

Die Schlussphase des Spiels war geprägt von einem regelrechten Powerplay der Gmünder, die alles daransetzten, den Ausgleich zu erzielen. In der 89. Minute prallte ein Schuss von Markus Pichorner an die Latte und vom Rücken des Lienzer Torhüters ins Aus.

Nach sechs Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Spiel schließlich ab. Rapid Lienz konnte den knappen Vorsprung über die Zeit retten und feierte einen wichtigen 1:0-Auswärtssieg. Dieser Erfolg sicherte ihnen den Klassenerhalt in der Unterliga West, während der ASKÖ Gmünd trotz zahlreicher Chancen ohne Torerfolg blieb.

Erstellt von Live-Ticker-Reporter Matteo2007 (7160 Bonuspunkte)

 

Dieser Spielbericht wurde von Live-Ticker-Reporter Matteo2007 mit KI-Unterstützung erstellt und von Ligaportal freigegeben bzw. bearbeitet.

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.