Sechs Zugänge für Auersthal - Klassenerhalt als Ziel

Nach dem Meistertitel in der 2. Klasse und dem Aufstieg in die 1. Klasse Nord spielte ATSV Auersthal eine Hinrunde mit Höhen und Tiefen, am Ende der Herbstmeisterschaft klassierte sich die Mannschaft mit 14 Punkten an der 12. Stelle. In einer ausgeglichenen Klasse will sich der Verein im Frühjahr weiter nichts mit dem Abstieg zu tun haben und den Klassenerhalt schaffen, dafür wurden in der Winterpause bereits sechs neue Spieler geholt, während fünf nicht mehr im Kader stehen.

Sechs Zu- und fünf Abgänge

Für alle Reihen wurden in Auersthal für das Frühjahr neue Akteure geholt, mit David Idinger wurde von Stripfing ein Tormann verpflichtet. Mert Hasan spielte zuletzt bei FAC Amateure und kann als Sechser oder in der Innenverteidigung eingesetzt werden. Niklas Ludwig von Ollersdorf ist für die linke Seite gedacht, sowohl links als auch rechts im Mittelfeld kann Marijan Kraljevic (davor Schwadorf) eingesetzt werden. Kristijan Nastasijevic wurde von Kirchberg/Wagram verpflichtet und ist zentraler Mittelfeldspieler, für die Sturmreihe wurde Christopher Titz aus der Gebietsliga von Korneuburg geholt.

Fünf Spieler stehen im Frühjahr nicht mehr im Kader, Edin Kesinovic wechselt in die 2. Landesliga Ost zu Lassee, Sanel Delic und Christoph Ivanitsch zu Kreuttal. Volkan Yazici spielt ab der Rückrunde für Deutsch-Wagram, der neue Verein von Tormann Simon Schneider ist unbekannt. Die Transferaktivitäten sind damit bei Auersthal laut Trainer Christian Terkl praktisch abgeschlossen.

"Umschaltspiel verbessern"

Die Mannschaft trifft sich derzeit ein- bis zweimal pro Woche in der Halle, am 30. Jänner geht die offizielle Vorbereitung los. "Wir können uns noch in allen Bereichen verbessern, wir haben zu viele Tore bekommen und noch zu wenige erzielt. Ein wichtiger Punkt wird zudem sein, das Umschaltspiel zu verbessern, wir müssen auf jeden Fall noch zulegen. Unser großes Ziel ist es den Klassenerhalt zu schaffen, mit dieser Truppe werden wir es auch schaffen", zeigt sich Christian Terkl für das Frühjahr optimistisch.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten