Robert Siegl netzt dreimal - Deutsch-Wagram kehrt gegen Großengersdorf auf Siegerstraße zurück

SC Großengersdorf
Deutsch-Wagram

In der 6. Runde der 1. Klasse Nord duellierten sich der Tabellenvierzehnte SC Simsek Bau Großengersdorf und der Tabellenneunte ATSV Sparta Deutsch-Wagram. In der letzten Runde remisierte Großengersdorf mit 0:0 gegen Bad Pirawarth, nun wollte man wieder anschreiben und weiter von hinten weg. Deutsch-Wagram blieb bisher ungeschlagen, der Aufsteiger spielte zuletzt zweimal in Folge Unentschieden und peilte jetzt wieder einen Dreier an.


Gäste treffen knapp vor der Pause

In den ersten zehn Minuten hat das Gästeteam die Partie im Griff, Deutsch-Wagram erzeugt in dieser Phase Druck, ohne daraus Kapital zu schlagen. Danach wird auch Großengersdorf stärker, die Hausherren haben etwas mehr vom Spiel, mehr als zwei Halbchancen auf beiden Seiten gibt es für die 200 Fans zunächst aber nicht zu sehen.

Bereits in der Schlussphase von Halbzeit 1 gelingt Deutsch-Wagram der Führungstreffer, nach einem Standard ist Goalgetter Robert Siegl in der 36. Minute zur Stelle und netzt zum 0:1 für die Gäste ein, dem gleichzeitigen Halbzeitstand.

Doppelschlag entscheidet Match

Nach einem ausgeglichenen Beginn der zweiten Hälfte sorgt das Gästeteam Mitte des Abschnittes mit einem Doppelschlag für die Entscheidung in dieser Begegnung. Robert Siegl wird gut auf der Sete angespielt, der Offensivmann setzt sich sehr gut durch und sorgt in Minute 61 mit einem Schuss in den Winkel für das 0:2. Kurz danach klingelt es wieder im Kasten von Großengersdorf, der heimische Keeper parieret noch einen Schuss von Bernhard Wolkensteiner, Florian Talpa steht in Minute 66 goldrichtig und staubt zum 0:3 ab.

Großengersdorf kann dem Match danach keine Wende mehr geben, Deutsch-Wagram ist überlegen, hat alles im Griff und erhöht in der Schlussphase ein letztes Mal das Torkonto. Robert Siegl krönt nach 86 Minuten seine starke Leistung mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 0:4, dem gleichzeitigen Endstand.

Stimme zu Spiel:

Horst John (Trainer Deutsch-Wagram): "In den ersten 10 Minuten hatten wir das Spiel im Griff, dann ist Großengersdorf ins Spiel gekommen. Es war lange ein Mittelfeldgeplänkel, ehe wir in Führung gingen. Nach dem 2:0 war die Sache erledigt und wir haben auch spielerisch überzeugt, Großengersdorf hatte in der zweiten Hälfte keine richtige Chance mehr."

Die Besten bei Deutsch-Wagram: Robert Siegl (ST); Christoph Hann (RV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten