Vereinsbetreuer werden

SC Poysdorf gewinnt Spitzenspiel gegen Deutsch-Wagram

SC Poysdorf
Deutsch-Wagram

1. Klasse Nord: Durch ein 2:1 holte sich der SC Poysdorf zu Hause vor rund 150 Fans drei Punkte. Der Gast ATSV Sparta Deutsch-Wagram hatte das Nachsehen. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Enger ging es kaum: Der SC Poysdorf hatte sich im Hinspiel knapp mit 2:1 behauptet.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag das Heimteam bereits in Front. Markus Schweinberger bringt den Ball in die Gefahrenzone und Mark Olschnegger markierte in der zweiten Minute mit Hilfe der Innenstange die Führung. Nach zwölf Minuten reklamierten die Gastgeber Elfmeter, nach einem vermeintlichen Foul an Florian Schön, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. Die Gäste hatten nur wenige Aktionen, die den SC Poysdorf in Gefahr bringen konnten. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Auch in Halbzeit zwei blieb das Spiel weiterhin offen. In Minute 74 musste die Querlatte für die Heimischen retten. Die Gäste aus Deutsch Wagram warfen nun alles nach vorne und boten den Gastgebern dadurch viel Raum zum Kontern. Das 2:0 ließ Poysdorf zum zweiten Mal im Match jubeln (89.). Florian Schön lief alleine auf das Tor zu und ließ sich diese Chance nicht entgehen. Kurz darauf traf Patrick Liska in der Nachspielzeit für den ATSV Sparta Deutsch-Wagram (94.). Letzten Endes ging der SC Poysdorf im Duell mit dem Gast als Sieger hervor.

Beide Teams bleiben im Titelrennen

Trotz des Sieges bleibt der SC Poysdorf auf Platz drei. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Poysdorf ist die funktionierende Defensive, die erst 17 Gegentreffer hinnehmen musste. Der SC Poysdorf befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Deutsch-Wagram hat auch nach der Pleite die zweite Tabellenposition inne.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher 15 Siege ein.

Am nächsten Sonntag reist der SC Poysdorf zum SV Bad Pirawarth, zeitgleich empfängt der ATSV Sparta Deutsch-Wagram den SC Marchfelder Bank Marchegg.

1. Klasse Nord: SC Poysdorf – ATSV Sparta Deutsch-Wagram, 2:1 (1:0)

  • 94
    Patrick Liska 2:1
  • 89
    Florian Schoen 2:0
  • 2
    Mark Olschnegger 1:0