Josef Baueregger neuer Coach von Bergern - Saisonziel bleibt ein Top 5 Platz

Nach Platz 3 in der letzten Saison startete SV Bergern mit zwei vollen Erfolgen in die aktuelle Meisterschaft, der Verein hatte in der Folge aber mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Die Mannschaft etablierte sich dennoch in der oberen Hälfte der 1. Klasse Nordwest-Mitte, 20 Punkte stehen zur Saisonhälfte schließlich am Konto und man überwintert auf Rang 5. "Unser Ziel im Sommer war es unter den ersten 5 in der Liga mitzuspielen, wir hatten aber den ganzen Herbst mit Ausfällen zu kämpfen. Wir haben nie vollzählig gespielt, dies soll aber keine Ausrede sein, die Situation war nur etwas schwierig. Im Großen und Ganzen ist der Verein zufrieden mit dem Tabellenplatz", blickt Bergens Sektionsleiter Markus Emberger noch einmal auf die vergangenen Monate zurück.

Bernhard Gloimüller beendet Karriere

In der Defensive haben wir in der Hinrunde noch zu viele unnötige Gegentore bekommen, vorne haben wir teilweise unsere Chancen zu leichtfertig vergeben. Daher wollen wir hinten im Frühjahr noch kompakter stehen und das eine oder andere Tor mehr machen", sieht Emberger noch Steigerungspotential für die Rückrunde.

Mitte Jänner absolvieren die Spieler von Bergern individuelle Laufeinheiten, Ende Jänner startet die offizielle Vorbereitung und fünf Testspiele stehen am Programm. Vom 23. bis 24. Februar ist zudem ein reines Trainingswochenende geplant. Nachdem Peter Brandl aus zeitlichen Gründen die die Funktion als Spielertrainer nicht mehr schafft, aber weiter als Spieler zur Verfügung steht, holte Bergern mit Josef Baueregger einen neuen Coach. Auch im Kader gab es punktuelle Veränderungen, Bunabass Ceesay verlässt den Verein, Bernhard Gloimüller gab sein Karriereende bekannt. Zugänge könnte es in der Transferzeit auch noch geben, dabei befindet sich Bergern in Gesprächen mit mehreren Spielern. "Bernhard Gloimüller konnte aufgrund von andauernden Knorpelproblemen leider nicht mehr weitermachen, wir haben ihn bereits bei der Weihnachtsfeier verabschiedet und der ganze Verein bedankt sich bei ihm noch einmal für die tolle gemeinsame Zeit", so der Sektionsleiter des Tabellenfünften.

Im Sommer hatte sich Bergern einen Platz unter den ersten Fünf als Ziel gesetzt und laut Markus Emberger will man diesen auch im Frühjahr erreichen, vielleicht sogar den einen oder anderen Platz nach oben gutmachen. Auf die Frage nach den Titelkandidaten der 1. Klasse Nordwest-Mitte meint er: "Gars war schon im letzten Jahr knapp dran und wird weiter um den Titel mitmischen, ich denke, dass Mautern und Gars die Meisterschaft untereinander ausmachen."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten