1. Klasse Nordwest-Mitte

Zwentendorf will im Frühjahr hinten gefestigter auftreten - Einstelliger Tabellenplatz wird angepeilt

An elfter Stelle beendete SV Zwentendorf die letzte Meisterschaft in der 1. Klasse Nordwest-Mitte, die Hinrunde der aktuellen Saison war für das Team ein Auf und Ab der Gefühle und man sammelte zur Halbzeit 13 Zähler, gleichbedeutend mit Rang 12. "Mit der Chancenauswertung können wir im vergangenen Herbst nicht zufrieden sein, wir hätten etliche Spiele für uns entscheiden können und wären so auch in der Tabelle weiter vorne zu finden. In der Hinrunde hatten wir auch mehrere Ausfälle und gesperrte Spieler, wir kamen nicht ganz dorthin wo, wir stehen wollten. Positiv ist sicher der Teamgeist, auch die Leidenschaft der Mannschaft hat gut gepasst", fasst Trainer Klaus Luger den Herbst noch einmal zusammen.

Vier Zu- und drei Abgänge

In der Winterpause hat Zwentendorf die Personaldecke etwas vergrößert, nachdem im Herbst kein richtiger Stürmer im Kader stand, wurde auf dieser Position gesucht und auch in der Defensive wollte sich der Verein noch verstärken. Die erhoffte Verstärkung in der Offensive wurde gefunden, von Gmünd ist Haris Garagic zum Team gestoßen. Für den Defensivbereich wurde Deniel Mijatovic von Nondorf geholt und Nikolaus Schilhan, der zuletzt in der U23 von Tulln spielte, will es bei Zwentendorf versuchen.

Dominik Ujlaky ging zurück in die Slowakei und bekam in seiner Heimat wieder einen Profivertrag, für ihn fand Zwentendorf Ersatz. Andrej Dobis kommt aus der Slowakei von SK Blava, er ist ein sehr quirliger Speier, hat beim letzten Test schon überzeugt und kann sowohl links, als auch rechts im Mittelfeld auflaufen. Nedzad Dedic wechselte dagegen von Zwentendorf zu Leonhofen, und Jakob Melchus, der im Herbst lange verletzt war, ging zu Furth.

Platz zwischen 5 und 9 als Ziel

Am 4. Februar begann der 12. der Tabelle mit der Vorbereitung und in der ersten Woche absolvierte die Mannschaft drei Einheiten und ein Match, alle Spieler sind laut Luger körperlich in guter körperlicher Verfassung. Am Samstag tritt Zwentendorf zum zweiten Test gegen Rust an, das Highlight der Vorbereitung ist vom 8. bis 10. März ein Trainingswochenende auf eigenem Platz, bei dem auch getestet wird.

"Wir wollen unsere Defensive festigen und nicht mehr so viele Tore bekommen, wenn wir hinten sattelfest sind, wird es auch nach vorne leichter. Erste Priorität im Frühjahr ist, von hinten wegzukommen, wir haben zum Start ein Auswärtsspiel und treten dann dreimal in Folge daheim an, da müssen wir punkten. Kameradschaftlich passt alles im Team und die neuen Spieler haben sich schon gut eingefügt, wir hoffen, einen Platz im Mittelfeld zwischen 5 und 9 erreichen zu können", erklärt Klaus Luger die Ziele für die Rückrunde.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter