1. Klasse Nordwest-Mitte

Leistungsschwankungen sollen möglichst unterbunden werden - Bergern strebt Top 5 an

"Mit dem sechsten Platz in der letzten Saison sind wir nicht wirklich zufrieden, das Ziel war ein Rang unter den ersten Fünf. Es war ab Rang 4 eine sehr ausgeglichene Meisterschaft und alle Teams dabei knapp beisammen, wir hatten Höhen und Tiefen und es ging wie bei einem EKG Auf und Ab. Unsere Mannschaft hat öfters verabsäumt den Sack zuzumachen, ein paar Mal ist uns in der zweiten Hälfte die Luft ausgegangen und wir haben unnötige Tore bekommen", blickt SV Bergerns Sektionsleiter Markus Emberger noch einmal auf die abgelaufene Meisterschaft der 1. Klasse Nordwest-Mitte zurück.

Vier Legionäre weg

Christoph Eichinger war im zweiten Spiel des Frühjahres als Coach bei Bergern dazugestoßen, nun sollen in der Vorbereitung die Problemstellen behoben und auch an der Ausdauer gearbeitet werden. Diesen Samstag bestreitet Bergern gegen den slowakischen Klub SK Rohovce den ersten Test, die Vorbereitung geht am kommenden Montag richtig los. Dreimal die Woche werden danach Einheiten abgespult, ein Test am Wochenende steht zudem am Programm und zweimal testet man zusätzlich unter der Woche. Dabei trifft man unter anderem auf Krems, Purgstall und Gföhl.

In der Kaderplanung ist man in der Pause schon weiter fortgeschritten, mit Frantisek Kastovsky, Petr Kasny, Radek Pelan und Ondrej Ficek sind die vier Legionäre weg. Zudem wechselte Josef Himmelbauer zu Röschitz, Timo Mantler landete bei Droß. Auf der anderen Seite kehren mit Durim Dushku (von Getzersdorf) und Florian Sperk (von Rehberg) zwei Spieler an alte Wirkungstätte zurück. Dominik Aigner, Hulusi Akkus und Christoph Zeilinger kommen ebenfalls von Rehberg, Matthias Reinthaler spielte davor im Nachwuchs bei Krems. Die Transfertätigkeiten sind noch nicht abgeschlossen, der eine oder andere Akteur kann noch zusätzlich zum Team stoßen.

"Es wird eine spannende Liga"

Angesprochen auf die Ziele des Vereins in der kommenden Saison und wie er die Liga für das nächste Jahr einschätzt, meint Markus Emberger: "Es sind mit Lengenfeld und Rehberg Vereine aus dem Bezirk dazugekommen, ich schätzte, dass die Liga wie in der vorigen Saison sehr ausgeglichen ausfallen wird. Wir wurden im ersten Jahr in der 1. Klasse Nordwest-Mitte Dritter, in diese Richtung soll es nun wieder gehen und wir wollen wieder unter die Top 5 kommen. Die Mannschaft soll hinten stabiler stehen und vorne die Chancen konsequenter nützen, wenn wir die Höhen und Tiefen ablegen können, werden wir unsere Ziele in dieser spannenden Liga erreichen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten