Vereinsbetreuer werden

USC Lengenfeld entschuldigt sich für Rassismus-Skandal

In der 18. Runde der 1. Klasse Nordwest-Mitte kam es am Wochenende zu einem echten Skandal. Beim Heimspiel des USC Lengenfeld gegen den USC Kirchberg am Wagram/Altenwörth ereigneten sich nach der Pause schockierende Szenen, die auf keinem Fußballplatz und auch sonst nirgendwo etwas verloren haben. Lengenfelder Zuschauer fielen mit rassistischen Beschimpfungen gegen einen Spieler der Gäste auf, wodurch der Schiedsrichter die Partie sogar unterbrechen musste. Sogar ein Abtreten wäre möglich gewesen. Mittlerweile hat sich der USC Lengenfeld beim betroffenen Spieler entschuldigt.

Der klare 5:1-Auswärtserfolg von Kirchberg am Wagram/Altenwörth rückte am Samstag in Lengenfeld völlig in den Hintergrund. Beim Stand von 3:1 für die Gäste kam in der 60. Minute Abdel Rahman Elghandour statt Stefan Söllner neu ins Spiel. Was dann folgte, schildert Kirchberg-Trainer Harald Hummel gegenüber Ligaportal so: "Ein echter Eklat, welche Beschimpfungen es da von den Zuschauern gegeben hat. Ein Wunder, dass unser Spieler da so ruhig geblieben ist und nicht auf diesen Rassismus reagiert hat. Schiedsrichter Ing. Alen Viljusic hat danach die beiden Kapitäne zu sich geholt und das Spiel unterbrochen. Wir hätten sogar abtreten können, vielleicht war dies im Nachhinein auch ein Fehler."

Was Hummel und die Gäste aber wirklich bestürzt: "Niemand hat sich bei uns oder dem betroffenen Spieler dafür entschuldigt! Da wird ein Spieler permanent rassistisch beleidigt und man reagiert nicht einmal nach dem Schlusspfiff. Wir haben von einer Anzeige abgesehen, aber der USC Lengenfeld sollte endlich reagieren. Eine sofortige öffentliche Entschuldigung bei unserem Spieler ist überfällig!"

"Lieber Abdel, wir bitten dich um Entschuldigung!"

Mittlerweile hat sich der USC Lengenfeld beim betroffenen Spieler entschuldigt! Auf facebook teilte der Verein mit: "Rabenschwarzer Tag für unsere Mannschaft: Ohne fünf verletzte, gesperrte oder beruflich fehlende Stammkräfte kommen unsere Jungs gegen starke Kirchberger unter die Räder. Den Ehrentreffer erzielte Kapitän Mario Franzl (47'). Negativer Höhepunkt waren rassistische Äußerungen einiger weniger Zuschauer gegenüber Gästespieler Abdel Elghandour. Der USC Lengenfeld und seine Funktionäre empfinden das tiefste Bedauern für diesen abstoßenden Vorfall. Lieber Abdel, wir bitten dich um Entschuldigung und möchten festhalten, dass Diskriminierungen jeglicher Art auf dem Sportplatz in Lengenfeld nichts verloren haben. Der Verein wird intern die angemessenen Konsequenzen ziehen."