Heimsieg des SV Rehberg: Kuncl weist Lengenfeld früh in die Schranken

SV Rehberg
SC Lengenfeld

Nach der Auswärtspartie in der 1. Klasse Nordwest-Mitte gegen den SV Rehberg stand der SC Lengenfeld mit leeren Händen da. Der SV Cardea Rehberg siegte mit 2:0. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der SV Rehberg die Nase vorn.

Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften soweit, dass sich keine von ihnen eine Torchance herausspielte. Ein Doppelpack brachte den SV Cardea Rehberg in eine komfortable Position: Martin Kuncl war gleich zweimal zur Stelle (17./20.). Lengenfelds Franz Aschauer sah nach einem Foul in der 45. Minute die Rote Karte. Letztendlich hatten die Gastgeber Spielentscheidendes bereits in der ersten Hälfte vollbracht, als sie die Führung mit in die Kabine nahmen – ein Vorsprung, der auch noch nach Ablauf der vollen Spielzeit Bestand hatte.

Rehberg nun Dritter

Der SV Rehberg macht mit diesem Sieg einen großen Satz in der Tabelle und steht zu diesem frühen Saisonzeitpunkt nun auf Rang drei. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des SV Cardea Rehberg.

Mit sieben Zählern aus fünf Spielen steht Lengenfeld momentan im Mittelfeld der Tabelle. In der Verteidigung des Gasts stimmt es ganz und gar nicht: 13 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen hat der SC Lengenfeld momentan auf dem Konto.

Der SV Rehberg hat bisher alle neun Punkte zuhause geholt.

1. Klasse Nordwest-Mitte: SV Cardea Rehberg – SC Lengenfeld, 2:0 (2:0)

  • 17
    Martin Kuncl 1:0
  • 20
    Martin Kuncl 2:0

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?