Neudorf träumt vom Titelgewinn

Für neudorf fceine kleine Überraschung sorgte der FC Neudorf in der 1. Klasse Nordwest. Dass die Mannschaft ganz vorne mitspielen kann, war von Beginn an nicht ganz zu erwarten. Trotz zahlreicher Ausfälle während des Herbstes hamsterte die Mannschaft 29 Zähler ein und liegt nur einen Punkt hinter Herbstmeister Ernstbrunn. Im Frühjahr ist daher noch alles möglich.

Platz zwei ist das Ergebnis der guten Kaderzusammenstellung und einer entsprechenden Einstellung am Platz. Denn obwohl man immer wieder Stammspieler verletzungsbedingt vorgeben musste, holte der FCN neun Siege aus 13 Spielen. Vor allem die Legionäre Marek Dite und Jiri Zabojnik hatten das Verletzungspech an den Füßen. Nur wenige Spiele konnten sie gemeinsam bestreiten. "Aber auch andere Spieler hat es immer wieder erwischt", so Neudorfs Sektionsleiter Gerald Legat.

Bloß nichts verändern

Mitgrund für die erfolgreiche Herstsaison ist auch Trainer Christian Eichhorn, der die Spieler optimal auf die Gegner einstellte. Auch die Trainingseinheiten laufen perfekt ab. Im Spiel selbst stimmte über weite Strecken auch die Einstellung. "Was wir spielerisch nicht liefern konnten, haben wir kämpferisch weggemacht", so Legat. Der Verein hat daher auch nicht vor, im Winter Veränderungen am Kader vorzunehmen. "Der Kader ist gut und ausgeglichen. Die Verletzten haben jetzt Zeit, sich auszukurieren."

Die Highlights in der Halbsaison waren für Legat die Spiele gegen Leitzersdorf und Ernstbrunn. "Gegen den Absteiger aus der Gebietsliga haben wir gleich gewonnen. Beim Spiel gegen Ernstbrunn waren beide Mannschaften sehr gut. Das hatte schon Gebietsliganiveau. Auch das Spiel gegen Obritz war ein Highlight. Wichtig war auch, dass wir alle Derbys gewonnen haben."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten