Klosterneuburger gehen fremd

Derklosterneuburg-olympique Aufsteiger aus Klosterneuburg wagte zu Beginn der Wintervorbereitung einen Seitensprung und versuchte sich als Aerobic-Einheit. Dabei machte das Team von Trainer Daniel Wertheim eine tadellose Figur. Die Trainingseinheiten in der Halle galten als optimaler Auftakt für die Wintervorbereitung im Freien, die am Montag mit großer Vorfreude startet.

Klosterneuburg hat sich in der Herbstsaison für einen Aufsteiger gut geschlagen. Einige Veränderungen im Kader sollen dafür sorgen, den Klassenerhalt zu schaffen. Trainer Daniel Wertheim glaubt an seine junge und bissige Truppe. Bei den ersten Aerobic-Einheiten waren die Spieler voller Motivation dabei. "Wir fangen aerobicklosterneuburgdiesmal erst etwas später an, waren bisher vier Mal in der Halle. Dafür gleich drei Stunden, wovon wir eine Stunde Aerobic machten. Jeder Spieler hätte auch vier Mal eigenständig laufen gehen sollen", so Trainer Wertheim.

Fünf Einheiten zu Beginn

In der ersten richtigen Vorbereitungswoche geht es der Verein gleich forsch an. "Wir haben fünf Einheiten, dafür aber kein Match. Nächste Woche steht dann das erste Spiel an." Mit dabei sind sieben Neuzugänge, die für die nötige Qualität sorgen sollen, um den Klassenerhalt zu schaffen. Bereits in den ersten Runden wird es für Klosterneuburg richtig ernst. Denn mit Stetten und Tulbing bekommt man es mit zwei direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt zu tun. Daher gilt für alle Spieler ab sofort nur noch eines: Vollgas geben!

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten