USC Ruppersthal entführt drei Zähler aus Hausleiten

Bei hausleiten svruppersthal usceisigen Temperaturen standen sich in Hausleiten zwei Mannschaften aus dem oberen Mittelfeld gegenüber. Die Ruppersthaler gingen durch Petr Elias in Führung, schafften sogar vor der Pause noch das 2:0. Trotz einer beherzten Leistung der Hausleitner reichte es nicht mehr für einen Punktgewinn. Der Anschlusstreffer von Philipp Mayer kam zu spät.

Die Gäste starteten stark, setzten Hausleiten unter Druck. Diese kassierten schon in den ersten Minuten zwei gelbe Karten. "Wir wollten die ersten zehn Minuten Druck machen, haben dann aber gesehen, dass etwas zu holen ist", so Trainer Alexander Haftner. Erst nach etwas mehr als einer viertel Stunde kamen die Hausherren besser ins Spiel. In der besten Phase der Hausleitner fiel aber der Führungstreffer für Ruppersthal. Petr Elias zirkelte einen Freistoß flach ins Tormanneck - 1:0.

Zögl-Kranate fährt zum 2:0 ein

Nur vier Minuten später waren es erneut die Gäste, die jubelten. Einen Volleyschuss von 20 Metern konnte Torhüter Alexander Ehn nicht bändigen. Richard Zögl ließ sich als Torschütze feiern. "Ich denke, dass wir in der ersten Hälfte klar die bessere Mannschaft waren. In der zweiten Hälfte haben wir dem hohen Tempo etwas Tribut zollen müssen", so Haftner.

Hausleiten kam besser auf, vergab aber die größten Chancen stümperhaft. Pesl (2), Luser und Fleischmann scheiterten alleinstehend vor dem Torhüter. Im Gegenzug spielte Ruppersthal die Konter nicht fertig, machte damit den Sack nicht zu. Erst in der Nachspielzeit gelang Hausleiten durch einen 20-Meter-Schuss der Anschlusstreffer. Spannung kam aber keine mehr auf.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten