SV Hausleiten ringt UFC Obritz mit Mühe nieder

Obritz hausleiten svobritz ufchatte aufgrund einer Absage in der Vorwoche schon lange kein Spiel mehr in den Beinen. SV Hausleiten hingegen tankte kürzlich mit dem Sieg in Stronsdorf neues Selbstvertrauen. Nach dem Führungstreffer der Heimischen kamen die Gäste besser ins Spiel und glichen aus. Für den entscheidenden Moment sorgte Florian Luser zehn Minuten vor dem Ende.

 

Die Hausherren erwischten den besseren Start und durften sich über ein frühes Tor freuen. Ein hoher Ball brachte Unstimmigkeit in die Obritzer Hintermannschaft. Christoph Mayer nutzte die Situation eiskalt aus, überhob den herauslaufenden Torhüter Pavel Koutnik zum 1:0. Da waren gerade einmal fünf Minuten gespielt. In den nächsten Minuten zeigte sich Obritz etwas verunsichert. Doch nach einer viertel Stunde übernahmen die Gäste das Kommando, hatten mehr Spielanteile. Jedoch fehlte in der Offensive die letzte Durchschlagskraft. Vor dem Tor wurde oft zu kompliziert und ungenau gespielt. Daher war es nicht verwunderlich, dass nach einer halben Stunde der Ausgleich nach einer Standardsituation fiel. Stefan Ruhdorfer schlich seinem Bewacher davon und traf per Kopf ins kurze Eck.

Schwaches Schiriduo zeichnet sich aus

Nach dem Seitenwechsel war es ein ständiges Hin und Her, wobei Obritz mehr vom Spiel hatte, Hausleiten aber gefährlicher vor dem Tor war. Schiedsrichter Kurt Geyer machte sich nach einer Stunde bei den Gästen nicht beliebt, als er unverständlicherweise auf Abseits entschied. Zehn Minuten vor dem Ende gelang Florian Luser der entscheidende Treffer für Hausleiten. Der kurz davor eingewechselte Matthias Überraker tankte sich im Strafraum durch und legte ideal für Luser auf. Der schob den Ball neben der Stange ins Tor. Koutnik, der nach einer Verletzungspause wieder zurück war, hatte keine Abwehrchance. In den Schlussminuten fehlte bei Obritz etwas die Kraft und Konzentration, um noch einmal gefährlich zu werden.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten