Stetten ist auf der Siegerstraße zurück

Zuletztgaubitsch ufc liefstetten sv es beim SV Stetten gar nicht rund. Sogar auf den letzten Tabellenplatz rutschte man zurück. Mit einem eindrucksvollen 5:0-Heimsieg über Gaubitsch holte sich die Mannschaft aber selber aus der Krise. Daniel Lorber, Stefan und Markus Molzer sowie ein Doppelpack von Mario Schwarz sorgten für die entscheidenden Momente.

Der SV Stetten begann trotz der zahlreichen Negativerlebnisse nicht verunsichert, spielte gleich nach vorne und kam zu Chancen. So waren es Daniel Lorber und Stefan Molzer, die die Weichen bereits in der ersten viertel Stunde auf Sieg stellten. Gaubitsch reagierte mit den falschen Mitteln, Gerhard Wimmer holte sich bereits nach einer halben Stunde die gelb-rote Karte wegen Kritik ab.

In Überzahl nie in Bedrängnis gekommen

Mit einem Mann mehr hatte die Klaus-Elf keine Probleme, hinten die Null zu halten. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Markus Molzer auf 3:0, damit war die Entscheidung gefallen. Eine viertel Stunde vor dem Ende brachte Klaus mit Mario Schwarz noch einen Angreifer. Dieser bedankte sich für die Einwechslung wenige Sekunden später mit dem 4:0. Jürgen Siegl musste gleich darauf mit Gelb-Rot ebenfalls vom Feld. 9 Gaubitscher waren nun darauf aus, nicht in ein richtig hohes Debakel zu laufen. Das 0:5 konnten sie aber dennoch nicht verhindern. Wieder war es Mario Schwarz, der für Stetten traf.

Mit diesem vollen Erfolg gibt Stetten die rote Laterne ab.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten